zur Navigation springen
Stormarner Tageblatt

18. August 2017 | 07:43 Uhr

Bad Oldesloe : Von der großen Bühne zurück

vom
Aus der Redaktion des Stormarner Tageblatt

Für die junge Lisa Kummerfeld hat es in den „Blind Auditions“ von „The Voice of Germany“ nicht fürs Weiterkommen gereicht.

Die Sekunden verstrichen. Tapfer sang Luisa Kummerfeld auf der großen Fernsehbühne ihren Song „Gravity“ zu Ende. Aber keiner der Jurorenstühle in der Castingshow „The Voice of Germany“ drehte sich um. Kurz sah es so aus, als würde es sich der eine oder andere Juror überlegen, ob er nicht doch zuschlagen sollte. Es blieb dabei: Keiner wollte die 17-jährige Oldesloerin in sein Team holen. Aus der Traum, vielleicht war die Aufregung etwas größer, als sie vorab gedacht hatte.

In Sachen Gefühl und eigenständiger Interpretation war das Talent aus Stormarn allerdings deutlich weiter vorne zu sehen, als manche Konkurrenten in der Show, die gewählt wurden. Als Zuhörer konnte man sich des Eindrucks nicht erwehren, dass die Jury weniger auf der Suche nach guten Balladensängerinnen war, als nach einem bestimmten Schema auszusuchen. Anders lässt sich nicht erklären, dass eine junge Sängerin weiterkam, die wie ein singender Chipmunk Keshas „Tik Tok“ an die musikalische Wand fuhr.

Dass die junge Oldesloerin nicht weiterkam, löste auch bei neutralen Zuschauern in den sozialen Netzwerken zum Teil heftige Proteste aus. Luisa nimmt es sportlich. „Dabei sein ist alles, und ich nehme all die Erfahrungen, die ich bei The Voice gemacht habe, jetzt mit und kann immer daran zurückdenken, was ich hier erlebt habe“, sagt sie. Erklärungen für ihr Ausscheiden wolle sie nicht suchen. „Ob es daran lag, dass ich etwas aufgeregt war oder was los war – im Endeffekt ist das doch egal und mir jetzt auch wurscht“, schloss das sympathische Gesangstalent mit der Castingshow ab.

Musik macht Luisa sowieso weiterhin. Am Tag der TV-Ausstrahlung war sie mit ihrer Band „Small Steps“ in der Innenstadt präsent und gab ein Spontankonzert. Und: Stefan Schubert vom Arbeitskreis Hude engagierte sie direkt für den verkaufsoffenen Sonntag am 2. November.

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 24.Okt.2014 | 14:18 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen