zur Navigation springen

Bad Oldesloe : Vom Stadtfest bis zum Songcontest

vom
Aus der Redaktion des Stormarner Tageblatt

Die Band „Jeden Tag Silvester“ aus Bad Oldesloe ist bei der TV-Show von Stefan Raab am Start.

shz.de von
erstellt am 13.Aug.2015 | 17:54 Uhr

Der Countdown läuft. Am 29. August werden „Jeden Tag Silvester“ aus Bad Oldesloe bei Stefan Raabs wohl letzter Ausgabe des „Bundesvision Songcontests“ auf der Bühne stehen. Es ist der bisherige Höhepunkt in der Karriere der vier Stormarner Musiker.

Nun ist es nicht ungewöhnlich, dass eine Band, die viele Auftritte spielt, oft sehr gute Kritiken erhält und sich auch mit manchem Star und Sternchen die Bühne teilte, irgendwann im Fernsehen auftaucht oder auch eben die große weite Pop-Rock-Welt auf sich aufmerksam macht. Und doch ist es im Fall von „Jeden Tag Silvester“ noch etwas anders.

Die meisten Bands die auf dem Level des Quartetts unterwegs sind, sind auf der Suche: nach einem Manager und einem Plattenvertrag. Nun könnte man meinen, dass so eine TV-Contest-Teilnahme das passende Schaufenster ist, um sich auszustellen. Doch Drummer und Bandsprecher Tom Rieken möchte das gar nicht als wichtigen Punkt sehen. „Ein Plattenvertrag hat weiterhin für uns keine Prioriät“, sagt er, ein Satz, der kaum einer anderen Nachwuchsband an diesem Punkt der Karriere über die Lippen kommen würde. „ Aktuell arbeiten wir weiterhin ohne Label und Management. Es ist schön, dass die Band eigenständig weiter wächst, mit großem Spaß an der Musik“, betont Rieken das, was der Deutsch-Pop-Combo besonders wichtig ist: Spaß und zwanglose Unabhängigkeit.

Dass man nicht krampfhaft auf der Jagd nach einem Deal mit einer Plattenfirma unterwegs ist, wird so auch zu einer Kernqualität von JeTaSi. Denn diese Überzeugung führt zu einer entspannten Lockerheit, die zu vielen anderen Bands abhanden kommt und oft den leisen Abgesang bei gleichzeitigem Verlust der Eigenständigkeit einläutet. Die vier Stormarner sind – auch monetär – nicht auf den maximalen Erfolg angewiesen. Musik kann die schönste Nebensache der Welt bleiben. So gehen die vier mit ihrem oft etwas melancholischen, balladesken Deutsch-Pop ihren Weg und müssen sich dabei musikalisch vor Andreas Bourani, Johannes Oerding und Co. auf keinen Fall verstecken.

„Man kann jetzt schon sagen, dass 2015 ein tolles Jahr war – auch ohne den Bundesvision Songcontest“, sagt Schlagzeuger Tom Rieken. Natürlich steige jetzt aber die Vorfreude fast täglich. Die Platzierung in dem Wettbewerb, der mit Musikern wie Madsen, Ferris MC Mark Forster, Glasperlenspiel und Yvonne Catterfield sehr populär besetzt ist, spielt für „Jeden Tag Silvester“ allerdings nur eine Nebenrolle. „Wir wollen das ganze Drumherum maximal genießen. Dabei sein, so abgedroschen es klingt, ist alles“, so Rieken. Anschließend will man dann am zweiten eigenproduzierten Album arbeiten.

 

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen