zur Navigation springen

Bastler suchen Nachwuchs : Vom Haus bis zum Raumschiff

vom
Aus der Redaktion des Stormarner Tageblatt

Am „Tag des Modellbaus“ können sich neugierige Bastler in der VHS Ahrensburg selbst an kleinen Modellen versuchen.

Der Geschmack von Salzwasser, das Rauschen der Wellen – all das rieche und schmecke man quasi, wenn ein Schiffsmodell wirklich gelungen ist. So schwärmen Martin Kohring und seine Workshop-Teilnehmer am Modellbautag in der Ahrensburger Volkshochschule von ihrem Hobby. Es sei der perfekte Ausgleich zum stressigen Berufsalltag, der voller Abgabetermine und Druck sei, erklärt der Architekt. Einige der Umsitzenden nicken zustimmend. Auch sie sind hauptsächlich in technischen und handwerklichen Berufen tätig. „Das ist in der Form aber eher ein Zufall. Modellbauer kommen aus den verschiedensten Bereichen und Altersgruppen“, so Kohring, der auch Vorsitzender des deutschen Plastik-Modellbau-Verbands ist.

Seit 13 Jahren leitet er entsprechende Kurse bei der VHS. Zum Modellbau-Tag sind dieses Mal rund 20 Teilnehmer gekommen, die sich einfach mal vier Stunden lang ausprobieren durften. „Manche Besucher sind erstaunt, dass es nicht einfach nur eine Ausstellung ist, sondern dass sie selbst direkt aktiv werden können“, sagt er. „Das stimmt. Ich habe zuletzt in meiner Jugend gebastelt. Aber jetzt denke ich gerade darüber nach, mir mal wieder ein Modell zuzulegen“, sagt Boris Maszewski. Er war mit Sohn Felix und seiner Freundin Nicole Seldschopf auch in dem Glauben zur VHS gekommen, eine Ausstellung vorzufinden. „Das wir jetzt hier selbst seit Stunden basteln können, ist toll. Ich möchte Felix an das Hobby ranführen, weil ich denke, dass es Geduld, Ausdauer, Konzentration und eben auch handwerkliche Fähigkeiten schult, die bei vielen digitalen Angeboten zu kurz kommen“, erklärt er.

Felix ist derweil vertieft darin, ein Raumschiffmodell fertigzustellen. Ihnen gegenüber sitzen Jens Bartels und seine Tochter Paula.

Auch hier ist der Ansatz ähnlich. „Ich möchte Paula das Hobby zeigen und hoffe natürlich, dass sie Spaß daran hat“, sagt Bartels. „Es ist eigentlich ganz gut“, sagt Paula etwas skeptisch und schaut ihr noch nicht ganz fertiges Flugzeugmodell an. „Es macht schon Spaß“, sagt sie dann.

„Unser Hauptaugenmerk gilt den Standmodellen, die man im Regal aufstellt und die möglichst authentisch sind. In diesem Bereich wird eigentlich auch in ganz Deutschland gute Nachwuchsarbeit geleistet“, erklärt Kohring. „Die Modellbahner geraten auf der anderen Seite in die Krise, weil sie diesen Punkt zu lange vergessen haben. In unserem Bereich wächst der Markt sogar. Denn wo viele Jugendliche aktiv sind, gibt es auch immer wieder Neuheiten“, so Kohring. Das Bild vom knurrigen Rentner, der alleine im Keller an einem Modell bastele , stimme in seinem Bereich nicht.

Der nächste Kurs für Jugendliche von 9 bis 16 Jahren findet vom 24. bis 26. Oktober statt. Anmeldungen bei der VHS Ahrensburg: (04102) 800 211.

 

 

 

zur Startseite

von
erstellt am 12.Okt.2014 | 13:37 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen