Versuchter Diebstahl : Vom Finanzbeamten und dem Geld seiner Kollegen

Ein Beamter versuchte das Geld seines Kollegiums zu stehlen. Doch die Polizei entdeckte Lücken in seinen Aussagen.

Avatar_shz von
29. Dezember 2012, 08:45 Uhr

Bad Oldesloe | Geld wird im Finanzamt gern genommen. Dass es den Mitarbeitern von einem Kollegen gestohlen wird, ist aber die Ausnahme. Genau das spielte sich im Oktober in Bad Oldesloe ab. Fast 60 000 Euro vom Sparclub wollte sich ein Beamter unter den Nagel reißen. Der 48-Jährige hatte angeboten, das Geld bei der Sparkasse in der Hagenstraße abzuholen.

Das tat er auch, ging dann aber zur Polizei, um einen Überfall auf sich anzuzeigen. Auf dem Peters-Parkplatz hätte ihn ein Unbekannter mit einem Elektroschocker attackiert. Der Täter wäre mit dem Geld in Richtung Hindenburgstraße weggelaufen, erzählte der 48-Jährige. Dabei fielen den Kripo-Beamten aber Ungereimtheiten und das ungewöhnliche Verhalten des Mannes auf. Der Nordstormarner verwickelte sich in Widersprüche.

Besondere Mühe für das Verstecken des Geldes hatte der Finanzbeamte nicht aufgewandt. Die Polizei fand es in seinem Auto.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen