Vollsperrung für Sanierung der L 94

23-7418794_23-54686320_1377268979.JPG von
13. Mai 2019, 09:51 Uhr

Glinde | „Die Erneuerung der L 94 zwischen Glinde und Oststeinbek liegt gut im Zeitplan“, teilt Jens Sommerburg, Chef des Landesbetriebs Straßenbau und Verkehr (LBV), mit. So wurden Sperrungen auf der K 80 und an der Anschlussstelle
L 94/K 80 Ende April aufgehoben. „Restarbeiten an der Brücke sollen heute beendet sein“, so Sommerburg. Von morgen an geht die Sanierung zwischen Kreisverkehr Möllner Landstraße / Biedenkamp / Berliner Straße und Ortseingang Glinde weiter. Sommerburg: „Die Bauarbeiten auf dem gesamten Streckenabschnitt laufen aus Gründen von Arbeitsschutz und Verkehrssicherheit unter Vollsperrung.“ Es wird mit dem Abschnitt begonnen, der von der Einmündung zum Baumarkt bis kurz nach der westlichen Einmündung der Straße „An der alten Wache“ geht. Im 2. Bauabschnitt wird saniert zwischen Kreisel Biedenkamp / Berliner Straße und Baumarkt) wohl vom 29. Mai bis 9. Juni, unter Vollsperrung. In diesem Baufeld liegt auch der Kreisverkehrsplatz Olande/Kaposvar-Spange. Während der Sanierung ist der Kreisverkehr Olande/Kaposvar-Spange nicht befahrbar. Umleitung über Oher Weg/ Avenue St. Sebastien/Sachsenwaldstraße auf die K 80.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen