Volkshochschule geht neue Wege

Die stellvertretende VHS-Leiterin in Ahrensburg, Heike Gielnik, präsentiert das neue, bundeseinheitliche Logo der Volkshochschulen.
Die stellvertretende VHS-Leiterin in Ahrensburg, Heike Gielnik, präsentiert das neue, bundeseinheitliche Logo der Volkshochschulen.

VHS der Schlossstadt agiert im Verbund mit den Stormarner Bildungseinrichtungen

shz.de von
03. September 2014, 10:36 Uhr

Wer Theater machen möchte, findet bei der Ahrensburger VHS die Erfüllung. „Im Jahr der Kulturellen Bildung haben wir uns mit allen Stormarner Volkshochschulen zusammengeschlossen“, sagt Heike Gielnik, stellvertretende VHS-Leiterin. Kurse, Vorträge, Besuche und Wochenendseminare werden gleichermaßen für kreative Schauspieler wie für aktive Zuschauer angeboten. In Ahrensburg kann unter anderem Improvisationstheater in einem Schnupper-Wochenende ausprobiert werden.

Wer vor der Arbeit noch einmal tief entspannen möchte, kann das beim morgendlichen Meditation in der VHS. „Donnerstags können die Teilnehmer ab 8 Uhr aufs Kissen, um gut sortiert in den Tag zu starten“, sagt Mitarbeiterin Astrid Rottmann. Drei weitere Meditationskurse sind im Angebot, auch ein gemeinsames Singen (Chanten) mit Obertönen, Mantren und Liedern des Herzens.
Auf die steigenden Flüchtlingszahlen reagiert die VHS in Zusammenarbeit mit dem Freundeskreis Flüchtlinge mit Sprachkursen. Der Freundeskreis bietet ehrenamtliche Deutschkurse an, die ehemalige Lehrer veranstalten. „Denn ohne einen gesicherten Aufenthaltsstatus gibt es keine Fördermittel dafür“, erklärt Heike Gielnik. Deutsch als Fremdsprache wird in weiteren Kursen gelehrt, zudem bereitet die VHS auf den Einbürgerungstest vor. Und umgekehrt können deutsche Muttersprachler jetzt auch Arabisch oder Türkisch lernen.

Auch Kinder mit Lese-Rechtschreib-Schwäche oder Dyskalkulie können ihre Kenntnisse in Kleingruppen verbessern. Eine Telefonberatung zur Legasthenie wird montags von 10 bis 12 Uhr, zur Rechenschwäche mittwochs von 10 bis 11 Uhr geboten (04102/8002-22). Grundqualifikationen in der Kindertagespflege für Tagesmütter und –väter sind ebenfalls im neuen Programm. Und auch der Haupt- oder Realschulabschluss kann in der VHS nachgeholt werden.
Handy und Internet bieten Chancen, aber auch Risiken insbesondere für Kinder. Wie moderne Medien altersgemäß genutzt werden, darüber informiert ein Vortrag am 8. Oktober. Eltern-Medienlotsin Christel Paehlke-Zobel führt ins Thema ein und stellt den Kurs Medienkompetenz für Eltern und Großeltern vor, der am 29. Oktober beginnt. Im Elternkursus „Spielend lernen“ geht es darum, die Freude der Kinder am Lernen zu entwickeln. Gemeinsames Spiel in der Familie kann viel dazu beitragen.

Neu ist der Internetauftritt der Ahrensburger VHS. „Wir werden noch benutzerfreundlicher“, so Leiterin Gisela Euscher. Das Programmheft ist etwas abgespeckt, dafür gibt es jetzt die VHS-App. Wer den Code auf der Titelseite scannt, kann mit dem Smartphone oder Tablet Infos abrufen.



zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen