zur Navigation springen
Stormarner Tageblatt

20. Oktober 2017 | 20:51 Uhr

Bad Oldesloe : Vier für die Historie

vom
Aus der Redaktion des Stormarner Tageblatt

Mal Kleidsames, mal Kunstvolles, mal bis das Blut gefriert: Entdecken Sie Bad Oldesloe doch einmal auf die andere Art.

Die Stadt Bad Oldesloe bietet seit Jahren kostenlose Stadt- und Erlebnisführungen durch die historische Altstadt von Bad Oldesloe an. Auch in diesem Jahr kann Bad Oldesloe bei unterschiedlichsten Rundgängen anders erlebt werden. Die Führungen dauern jeweils zirka 1,5 Stunden.

Spannend und lehrreich ist der historische Rundgang durch das alte Bad Oldesloe. Hier entdecken Sie die schönsten Stellen der Stadt mit spannenden alten und neuen Geschichten. Die Rundgänge mit Sieglinde Demiss-Voigtmann finden von März bis Oktober immer am letzten Sonntag im Monat statt. Christiane Iwohn führt am Sonntag, 10. April, 8. Mai,
12. Juni, 10. Juli, 14. August
und 9. Oktober durch die Kreisstadt. Treffpunkt ist immer der Parkplatz Bürgerpark beim Stadtplanschaukasten auf dem Exer. Die Rundgänge beginnen um 15 Uhr. Eine Anmeldung ist nicht notwendig.

Eine andere Erlebnisführung lässt Sie die Farbräume der Moderne von Wenzel Hablik im Kontorhaus von Friedrich Bölck entdecken.
1926 entstand in Bad Oldesloe das Kontorhaus des erfolgreichen Lebensmittelunternehmers Friedrich Bölck (1877-1940), der 1907 in Bad Oldesloe ein Feinkostgeschäft eröffnete und landesweit Margarine vertrieb. Über 80 Jahre später wurden in diesem Kontorhaus Deckenmalereien des Künstlers Wenzel Hablik entdeckt, die bis zu diesem Zeitpunkt übermalt waren. Habliks farbiger Raum wurde mit Hilfe vieler engagierter Förderer restauriert. Die Stadt bietet Sonderführungen mit der Stadtführerin Demiss-Voigtmann in den Räumlichkeiten der Theodor-Storm-Schule an, deren Eingang zugleich der Treffpunkt ist. Die Führungen finden am Sonnabend, 19. März, Sonntag, 15. Mai, Sonnabend, 16. Juli, und Sonntag, 18. September, jeweils um 15 Uhrstatt. Um eine Voranmeldung unter der E-Mail Demiss-Voigtmann@freenet.de oder Tel.: (04531)82447 wird gebeten.

Bei den Kostümführungen können Sie Bad Oldesloe ganz anders erleben – im Mittelalter , als die Schiffe auf der Trave noch aus Holz waren und Bad Oldesloe ein wichtiger Handelsumschlagplatz zwischen den Hansestädten war. Die Kostümführung ist eine Mischung aus Theater, Information und Geschichte und wird von Stadtführer Gerd-Günter Finck am Freitag, 15. April, und am 14. Oktober um 15 Uhr angeboten. Treffpunkt ist der Marktplatz, Brunnen in der Hagenstraße. Um eine Voranmeldung unter der Mail stadtfuehrung@badoldesloe.de oder der Telefonnummer (04531) 504-520 wird gebeten.

Eine ganz besondere Führung findet am kommenden Sonnabend, 19. März, und 2. April, um 19 Uhr sowie am 22. Oktober und 19. November um 17 Uhr statt. Der Nachtwächterspaziergang mit dem Titel „Die wahrhafft und erschröcklich Geschicht von Todesloh” führt mit Fackeln begleitet von der Hude auf vielleicht unbekannten Wegen nicht nur zum alten Friedhof der Stadt „Todesloh”. Lassen Sie sich die „wahrhaft und erschröcklich Geschichte“ kalt über den Rücken laufen. Die Stadtführer – Christiane Iwohn oder Gerd-Günter Finck – freuen sich schon auf die mutigen „Mitreisenden der Nacht”. Treffpunkt ist die Hude, an der Wasserpumpe. Es sollten Zündhölzer oder ein Feuerzeug mitgebracht werden. Voranmeldung unter der E-Mail stadtfuehrung@badoldesloe.de oder der Telefonnummer (04531) 504-520.

>Alle Termine für 2016 sind auch online abrufbar unter www.badoldesloe.de/stadtrundgang zu finden.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen