"Vielfalt statt Einfalt" beim türkischen Sommer in Oldesloe

'Vielfalt statt Einfalt' lautet der Titel der   Ausstellung von Latifè Birenheide, die Sonntag, 7.  August,  um 11 Uhr, im Bella Donna Haus  eröffnet wird. Foto: st
1 von 2
"Vielfalt statt Einfalt" lautet der Titel der Ausstellung von Latifè Birenheide, die Sonntag, 7. August, um 11 Uhr, im Bella Donna Haus eröffnet wird. Foto: st

Zwei Veranstaltungen im Bella Donna-Haus im Rahmen des Schleswig-Holstein Musik Festival-Länderschwerpunkts

Avatar_shz von
30. Juli 2011, 08:32 Uhr

Bad Oldesloe | Zu einem "Türkischen Sommer" lädt das Bella Donna-Haus mit zwei Veranstaltungen im Rahmen des Kultursommers Schleswig-Holstein und in Zusammenklang mit dem Schleswig-Holstein Musikfestival ein.

"Vielfalt statt Einfalt"- "Tek düzeylik yerine cok seslilik". So heißt die Ausstellung von Latifè Birenheide, die Sonntag, 7. August, um 11 Uhr offiziell eröffnet wird. Am Freitag, 19. August, steht um 19.30 Uhr eine leidenschaftliche Musikperformance auf dem Programm. An beiden Terminen wird ein türkisches Spezialitätenbüffet serviert.

In "Vielfalt statt Einfalt" deckt Latifè Birenheide mit ihren auf den ersten Blick oft idyllisch wirkenden Arbeiten in Acryl, Pastell und Graphit bei näherem Hinsehen auf, dass unsere Welt nicht so heil ist, wie wir sie uns gerne vorstellen, und dass die Probleme Ökologie, Gesellschaft oder Krieg, die uns oft fern und unwirklich erscheinen, schmerzhaft wahr sind.

Als Kontrapunkt dazu entstehen immer wieder Arbeiten, welche das Bedürfnis widerspiegeln, einen Ruhepol zu finden, um sich mit neuer Kraft den Realitäten stellen zu können. "Die Natur ist unser Ursprung, die Natur ist unsere Zukunft", ist eine ihrer Kernaussagen.

Latifè Birenheide kam im Alter von fünf Jahren mit ihrer Familie von Istanbul nach Deutschland und setzte sich schon in ihrer Kindheit auf eher untypische Weise mit Themen der Politik und ihrer Mitmenschen auseinander. Sie absolvierte zunächst eine Ausbildung als Krankenschwester. Ihre Mitmenschen durch Freude und Leid zu begleiten, bezeichnete sie als echten Gewinn für ihren künstlerischen Ausdruck.

Dies ist vermutlich einer der Gründe für die Vielfalt und den Abwechslungsreichtum ihrer Werke. Seit 2007 lebt und arbeitet sie in Brüssel.

Zur Vernissage am 7. August wird ihre in Hamburg lebende Schwester Leman Stehn Lyrik aus der Türkei vortragen. Der Eintritt ist frei. Die Bilder sind bereits ab Freitag, 5. August, zu sehen. Die Ausstellung ist bis zum 1. September montags bis freitags von von 10 bis 18 Uhr geöffnet.

Am 19. August ist Leman Stehn um 19.30 Uhr mit ihrer Musik-Performance "ihtiras" im Bella Donna-Haus zu erleben. An der Mimar Sinan Universität Istanbul und der Musikhochschule Lübeck studierte sie Opern- und Konzertgesang. 1997 war sie Mitbegründerin des Flüchtlingsforums Lübeck, dann Leiterin der Kompass-Beratungsstelle im Kirchenkreis Stormarn. Die Performance "ihtiras" mit türkischen Tangos und mehr hat sie mit Ulrich Kodjo Wendt und der Band UKW zum Landeskultursommer Türkei entwickelt. Natürlich sind die Band und Ulrich Kodjo Wendt am Diatonischen Akkordeon mit dabei.

Karten kosten zehn, ermäßigt acht Euro und sind im Vorverkauf im Bella Donna-Haus in der Bahnhofstraße 12, Tel. (04531) 891837, erhältlich.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen