zur Navigation springen
Stormarner Tageblatt

24. Oktober 2017 | 09:58 Uhr

Viel Ausdauer wurde belohnt

vom
Aus der Redaktion des Stormarner Tageblatt

Zwei Schecks für Hilfsprojekte / Gymnasium und Gemeinschaftsschule Heimgarten beteiligten sich am Unesco-Lauf

„Der Unesco-Spendenlauf gehört für uns zum Schulalltag wie die Sommerferien. Seit 23 Jahren arbeiten das Eric-Kandel-Gymnasium und die Gemeinschftsschule Heimgarten im Netzwerk der Unesco-Projektschulen mit“, sagt Gerd Burmeister, Schulleiter des Eric-Kandel-Gymnasiums, nicht ohne Stolz. Gestern wurde das Ergebnis dieses Ausdauerlaufs im Forum des Gymnasiums präsentiert – zwei Schecks im Gesamtwert von 15  000 Euro.

Einen Scheck in Höhe von 5000 Euro erhielt der Ahrensburger Rumänien-Kinderhilfe-Verein „Copilul“. Das Wort bedeutet im rumänischen „das Kind“. Der Verein engagiert sich hauptsächlich in der rumänischen Kleinstadt Fogarasch.

Von den Spenden werden Nahrungsmittel, Medikamente und Schulutensilien beschafft, aber auch Projekte wie Schülerarbeitskeise, Muter-Kind-Gruppen und Familienhilfen finanziert. Zudem hilft Copilul bei einem Waisenhauskomplex, einer Jugendbegegnungsstätte und einer Sonderschule. Der Verein wurde 1994 gegründet.

Der zweite Scheck (10  000 Euro) ging an die Hilfsorganisation „Menschen für Menschen“, einer im Jahr 1981 von Schauspieler Karlheinz Böhm in München gegründeten Stiftung, die vor allem in Äthiopien tätig ist. Sie baut Wasserstellen und Schulen und vergibt so genannte Mikro-Kredite, damit sich vor allem Frauen eine eigene wirtschaftliche Existenz aufbauen können. Insgesamt wurden 19  000 Euro erlaufen, die restliche Summe wird für andere Projekte verwendet.

Beim Ausdauerlauf können sich die Schülerinnen und Schüler einen oder mehrere Sponsoren wählen und einen Betrag pro gelaufener Runde ausmachen. Die Bestleistungen betrugen 28, beziehungsweise 36 Runden auf der 400-Meter Bahn.



zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen