zur Navigation springen
Stormarner Tageblatt

18. Dezember 2017 | 00:43 Uhr

VHS-Kurse werben für Gesundheit

vom
Aus der Redaktion des Stormarner Tageblatt

Mehr als 330 Kurse und Einzelveranstaltungen gibt es im Herbstprogramm der Volkshochschulen Bad Oldesloe und Reinfeld

von
erstellt am 06.Jul.2017 | 15:29 Uhr

Der Sommer hat zwar gerade erst Einzug gehalten, doch die Volkshochschule bringt schon jetzt ihr Programmheft für den Herbst 2017 heraus, damit sich alle Interessierten möglichst frühzeitig für die neuen Kurse, die am 4. September beginnen, anmelden können.

„Die Herausgabe der neuen Programmhefte vor den Sommerferien hat sich bewährt, dadurch ist das Anmeldeverfahren deutlich entspannter“, sagt Karin Linnemann, Leiterin der VHS Bad Oldesloe. Gesundheit und Entspannung ist auch das Motto, das sich wie ein roter Faden durch das VHS-Programm zieht. Auch das schöne Titelbild, das die Oldesloer Künstlerin Ruth Westfehling entworfen hat, trägt den Titel „Die Kunst des Loslassens“.

Wie immer wird eine große Auswahl an Entspannungs- und Fitnesskursen angeboten, die von Yoga und Qigong bis zu Wirbelsäulengymnastik und „Meditieren mit Spaß“ reichen. Neu im Programm sind die Kurse „Salsation“, ein besonderes Tanzfitnessprogramm, und das Kardio Power Danceworkout „Kapow“ mit fetziger Musik.

Wer im fortgeschrittenen Alter ab Mitte 50 etwas für seine Gesundheit tun und beweglich bleiben möchte, ist beim neuen Kursangebot „Fit und gesund im besten Alter 55plus“ goldrichtig. Und wer Sprachenlernen und Bewegung miteinander kombinieren möchte, der sollte sich beim Kurs „Walk & Talk English“ von Sandra Lange anmelden. Bei einem entspannten Spaziergang kann man seine englischen Sprachkenntnisse quasi nebenbei auffrischen und mit anderen Kursteilnehmern angeregt diskutieren.

Sprachkurse sind ein wichtiger Baustein des VHS-Programms und es gibt acht Fremdsprachen, die man neu erlernen oder auffrischen kann. Neu ist der Kurs „Survival English“ für Teilnehmer mit geringen Vorkenntnissen, die sich auf den nächsten Urlaub vorbereiten möchten. Aber auch „Telephoning in English“ und „E-Mail English“ werden erstmals in kompakten Wochenendkursen angeboten. Ein großer Schwerpunkt der VHS sind die Sprachkurse für Migranten „Deutsch als Fremdsprache“, die von der ersten Alphabetisierung bis zur anspruchsvollen Zertifikatsprüfung reichen. Außerdem werden elf Integrationskurse parallel von zwei hauptamtlichen Lehrkräften angeboten werden.

„Unsere berufsbegleitende Weiterbildung ist ein Dauerbrenner“, sagt Karin Linnemann. Ob Spiel- und Theaterpädagogik, eine Clown-Fortbildung oder „Systemisches Coaching“ als Bildungsurlaub, die Kurse sind stets ausgebucht.

Neu in diesem Segment ist ein Visualisierungsworkshop der Trainerin und Moderatorin Heike Löwensen. Die Dozentin vermittelt neuartige Formen einer kreativen und erfolgreichen Visualisierung, mit denen man sein Publikum begeistern kann. Jugendliche im Alter zwischen elf und 14 Jahren sind die Zielgruppe eines Workshops von André Budriks für Stopp-Motion-Filme - von der Erstellung eines eigenen Skripts bis zum Videodreh und Spezialeffekten. Der Senioren-Computer-Club richtet sich dagegen an ältere Menschen, die schon über PC-Kenntnisse verfügen und zu selbst gewählten Themen arbeiten wollen. „Unsere neuen Kursräume im Kub sind behindertengerecht und wesentlich besser zu erreichen, das hat sich herum gesprochen“, sagt Karin Linnemann. Auch die Ausstattung sei supermodern und mit Hilfe eines Aufzugs gut zu transportieren. Auch die zentrale Lage mitten in der Stadt sei von großem Vorteil. „Es gibt im Kub viele Synergieeffekte, die uns sehr gut tun“, so die VHS-Leiterin.

In Reinfeld starten am 4. September insgesamt 90 VHS-Kurse. Ein Angebot findet sich allerdings nicht im neuen Programmheft, nämlich der Kurs „Pferd und Kommunikation - die eigene Körpersprache für sich entdecken“, der am Freitag, 29. September im Schulzentrum stattfindet. „Die Erhöhung der Kursgebühren im letzten Semester hat uns nicht geschadet und zu keinen Einbußen bei der Nachfrage geführt“, betont VHS-Leiterin Gabi Stöver-Marx.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen