zur Navigation springen

Aufstiegskurs : VfL Oldesloe behauptet Platz zwei

vom
Aus der Redaktion des Stormarner Tageblatt

In der Fußball-Kreisliga hat der VfL Oldesloe den zweiten Tabellenplatz behauptet. Nach einem 4:1 über den SV Hamberge befindet sich die Kuhlke-Elf somit weiter auf Aufstiegskurs.

shz.de von
erstellt am 28.Apr.2015 | 07:29 Uhr

Die Konkurrenz im Kampf um die Vizemeisterschaft in der Fußball-Kreisliga und dem damit verbundenen Verbandsliga-Aufstieg sitzt dem VfL Oldesloe zwar weiterhin im Nacken, doch die Kreisstädter erledigten ebenfalls ihre Hausaufgaben. Mit 4:1 setzte sich der VfL gegen den SV Hamberge durch und behauptete damit den zweiten Tabellenplatz vor dem Bargfelder SV (5:0 gegen Berkenthin) und dem WSV Tangstedt (4:0 gegen Krummesser SV).

VfL Oldesloe – SV Hamberge 4:1 (1:1)

So einseitig, wie es das Ergebnis vermuten lässt, verlief das Duell zwischen Aufstiegsaspirant VfL Oldesloe und den abstiegsbedrohten Hambergern keineswegs. Letztlich reichten dem VfL zehn starke Minute aus, um in der Schlussphase die Gäste noch deutlich in die Schranken zu weisen. Die frühe VfL-Führung konnte der SVH schnell ausgleichen, leiste in der Folge erheblichen Widerstand. Doch am Ende hatten die Oldesloer die größeren Kraftreserven und präsentierten sich darüber hinaus eiskalt vor dem gegnerischen Tor.

 

Tore: 1:0 Patrick Espe (11.), 1:1 Kristian Mosler (20.), 2:1 Yannik Teichmann (81.), 3:1 Jan Beyer (86.), 4:1 Adrian Matysik (89.).

 

WSV Tangstedt – Krummesser SV 4:0 (2:0)

Der Krummesser SV wehrte sich beim Tabellenvierten zwar nach Kräften, brachte die Gastgeber aber zu keinem Zeitpunkt in Gefahr. Im Stile einer Spitzenmannschaft spulten die WSV-Kicker souverän ihr Pensum ab, ohne dabei eine Glanzleistung zeigen zu müssen.

 

Tore: 1:0 Tim Henkies (20.), 2:0 Marcel Brilsky (30.), 3:0 Moritz Wolff (51.), 4:0 Andreas Meyer (88.).

 

Bargfelder SV – TSV Berkenthin 5:0 (4:0)

Nach dem 1:0 durch Hannes Bödecker (15.) sorgten die Stormarner noch vor dem Pausenpfiff innerhalb von nur fünf Minuten für die Entscheidung, als die Gastgeber mit einem Zwischenspurt auf 4:0 davonzogen. Nach dem Seitenwechsel ließen die BSV-Kicker zwar die letzte Konsequenz vermissen, kamen aber dennoch zu Treffer Nummer fünf.

 

Tore: 1:0 Hannes Bödecker (15.), 2:0 Lukas Hentschel (28.), 3:0 Sebastian Haupt (29.), 40 Ben Rathje (33.), 5:0 Bödecker (63.).

 

TSV Bargteheide – Möllner SV 3:2 (2:0)

Die Bargteheider sahen nach Toren von Yannick Schwartz und Jan Schaeper lange Zeit wie die sicheren Sieger aus, ließen sich dann allerdings einen 2:0-Vorsprung noch aus der Hand nehmen. Doch die Weinroten bewiesen Moral, kamen nur drei Minuten nach dem Ausgleich durch Frederik Kühn zum verdienten Siegtreffer.

 

Tore: 1:0 Noel Schwartz (13.), 2:0 Jan Schaeper (37.), 2:1 Jan Steffan (56.), 2:2 Albert Oldenburger (70.), 3:2 Frederik Kühn (73.).

 


Preußen Reinfeld – TSV Gudow 4:1 (1:0)

Im Spiel David gegen Goliath ließ Staffelsieger SV Preußen Reinfeld nichts anbrennen. „Das war eine tolle Leistung. Wir sind sehr zufrieden. Wären wir noch etwas konzentrierter gewesen, wäre ein Schützenfest drin gewesen“, meinte Reinfelds Co-Trainer Christopher Naatz.

 

Tore: 1:0 Ronny Tetzlaff (30.), 2:0 Yannick Lütjohann (49.), 3:0 Felix Dankert (60.), 3:1 Arne Riewe (65.), 4:1 Florian Köpke (68.).

 


SG Wentorf – SV Eichede III 1:2 (1:0)

„Heute waren wir am Drücker, haben uns aber für eine couragierte Leistung nicht belohnt“, war SG-Coach Steffen Gras nach der 1:2-Pleite enttäuscht. Seine Mannschaft ging durch Alexander Lachmann kurz vor der Pause in Führung. Nach dem Seitenwechsel bestraften die Eicheder allerdings zwei Unaufmerksamkeiten in der Abwehr der Gastgeber, um den Rückstand noch in einen knappen 2:1-Sieg zu drehen.

 

Tore: 1:0 Lachmann (40.), 1:1 Knifka (48.), 1:2 Gienow (64.).

 

SSC Hagen Ahrensburg II – Siebenbäumen II 3:0 (2:0)

Grundstein für Hagens Erfolg war eine starke erste Halbzeit – und die frühe Führung durch Christian Lantz in der achten Minute. Dem 2:0 ging allerdings ein Elfmeter voraus, der selbst für die Stormarner „überraschend“ war, wie Trainer Bossert eingestand.

 

Tore: 1:0 Christian Lantz (8.), 2:0 Paul Kappner (17., FE), 3:0 Fabian Lindner (73.).

Gelb-Rot: Frank Dencker (GWS II, 72., wg. Meckerns).

 

Borussia Möhnsen – SC Elmenhorst 3:6 (1:3)

Die Gastgeber machten sich das Leben selbst schwer. „Wir haben durch Geschenke den Gegner zu den Toren praktisch eingeladen“, war Borussen-Trainer Wilhelm Loss bedient. Das Spiel war innerhalb von fast fünf Minuten durch einen Doppelpack von Alexander Agne und einem Treffer von Christopher Moses entschieden.

 

Tore: 0:1 Alexander Agne (34.), 0:2 Agne (36.), 0:3 Christopher Moses (39.), 1:3 Jundo Dshivan (42.), 2:3 Tim Eiberg (62.), 2:4 Agne (64.), 2:5 Agne (70.), 3:5 Hendrik Siehl (72.), 3:6 Moses (75.).

Gelb-Rot: Marco Döhring (50./Borussia, wiederholtes Foulspiel).

 


Ratzeburger SV – SG Großensee 2:1 (1:1)

„Auch wenn wir wieder unglücklich verloren haben, wir geben nicht auf und kämpfen bis zum letzten Spieltag um den Klassenerhalt“, gab sich SG-Coach Carsten Holst trotz der Pleite zuversichtlich. Seine Elf gab im ersten Durchgang den Ton an und ging durch Lars Rusche in Führung, dazu vergab Steffen Werner eine Großchance. Janne Zunker glich aus. Mit zunehmender Spielzeit übernahmen die Gastgeber und drehten durch Sven Knuth die Begegnung.

 

Tore: 0:1 Lars Rusche (20.), 1:1 Janne Zunker (35.), 2:1 Sven Knuth (65.).

 

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert