3. Liga : VfB Lübeck verliert nach einer Führung erneut den Faden

Avatar_shz von 10. Oktober 2020, 16:18 Uhr

shz+ Logo
VfB-Neuzugang Ersin Zehir (re.) kriegt im Zweikampf Münchens Dennis Dressel nicht zu fassen und hatte am Ende mit den Lübeckern gegen die Sechziger deutlich klar das Nachsehen.
VfB-Neuzugang Ersin Zehir (re.) kriegt Münchens Dennis Dressel nicht zu fassen und hatte auch am Ende mit den Lübeckern gegen die Löwen klar das Nachsehen.

Drittliga-Aufsteiger VfB Lübeck kassiert beim 1:4 (1:2) gegen den TSV 1860 München seine zweite Saisonniederlage.

München | Der 26. Geburtstag hätte ein besonderer Tag für Patrick Hobsch werden können. Der Angreifer des VfB Lübeck brachte den Aufsteiger im zweiten Auswärtsspiel mit seinem zweiten Saisontreffer beim TSV 1860 München in Führung. Am Ende aber mussten sich die Grün-Weißen an der Grünwalder Straße den noch unbesiegten Löwen mit 1:4 (1:2) geschlagen geben und war...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen