zur Navigation springen
Stormarner Tageblatt

17. Dezember 2017 | 13:43 Uhr

Bargteheide : Vergrößerung sichert Standort

vom
Aus der Redaktion des Stormarner Tageblatt

Vorbereitende Landschaftsarbeiten zur Erweiterung von Getriebebau Nord in Bargteheide.

shz.de von
erstellt am 28.Dez.2016 | 04:30 Uhr

Zur Sicherung des Standortes Bargteheide bereitet Getriebebau Nord derzeit die Werkserweiterung nördlich des bestehenden Geländes vor. Bereits 2008 hatte die Stadt mit der Änderung des Bebauungsplans den Grundstein für dien weitere Entwicklung und Erweiterung des Betriebes gelegt. Jetzt laufen landschaftsbauliche Maßnahmen, um den Baustart vorzubereiten.

Nachdem im Frühjahr dieses Jahres bereits ein neuer Landschaftswall als ökologischer Ausgleich und Lärmschutz für die angrenzenden Wohngebiete errichtet wurde, wird zurzeit ein Knick im Baufeld „auf den Stock gesetzt“, also heruntergeschnitten, damit er im Frühjahr 2017 auf eine Trasse entlang der Straße Am Redder umgesetzt werden kann. So wird dieses ökologisch wertvolle Biotop erhalten und der Grundstücksrand des neuen Geländes naturnah gestaltet. Während der Fällarbeiten ist der an den Knick angrenzende Fußweg aus Sicherheitsgründen gesperrt – wir berichteten.

Ab Februar 2017 muss er in Folge der Werkserweiterung leider dauerhaft geschlossen werden. Fußgängern und Radfahrern steht als komfortable und beleuchtete Alternative die Getriebebau-Nord-Straße / Rudolf-Diesel-Straße auf der südwestlichen Seite des Werksgeländes im Gewerbegebiet zur Verfügung.






zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen