Unternehmerverband: Büro zieht von Itzehoe nach Heide

Avatar_shz von
20. Juni 2009, 03:59 Uhr

Kreis Steinburg | Es wird sich zwar kaum in der Beschäftigten-Statistik niederschlagen, ist aber dennoch von gewisser Bedeutung: Die Kreisstadt verliert zum 1. Juli drei Arbeitsplätze. Diese werden bis dahin von Mitarbeitern des Unternehmensverbandes Unterelbe-Westküste besetzt. Deren Büro ist in der Itzehoer Feldschmiede untergebracht - als Außenstelle des Verbandes. In einer Woche zieht das Trio nach Heide um. Die Interessenvertretung für rund 400 Mitgliedsbetriebe will - auch aus Kostengründen - die Personalkapazitäten künftig an einem Standort bündeln. "Das ist keine Entscheidung gegen den Standort Itzehoe", versichert Geschäftsführer Rainer Bruns. Auch sei damit keinerlei Abwertung verbunden. Aber auch der Verband müsse seine Kostenstrukturen laufend überprüfen und reagieren. Dem habe auch in einer zuvor organisierten Umfrage der überwiegende Teil der Mitglieder zugestimmt. Über die Autobahn 23, so Bruns weiter, sei die Region sehr gut erschlossen, sodass es bei der Betreuung keinerlei Einschränkungen geben werde. Das Büro Itzehoe hatte zuletzt nur noch aus historischen Gründen Bestand, nachdem die Unternehmensverbände Unterelbe und Westküste unter einem Dach zusammengeführt worden waren.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen