zur Navigation springen
Stormarner Tageblatt

20. Oktober 2017 | 15:33 Uhr

Nullnummer : „Unglücklicher“ Punktgewinn

vom
Aus der Redaktion des Stormarner Tageblatt

Die abstiegsbedrohten SH-Liga-Fußballer des SV Eichede II waren gegen Husum das bessere Team. Die Stormarner besaßen zudem die besseren Chancen – allein Zählbares blieb aus. So musste sich die Regionalliga-Reserve letztlich mit einem 0:0 begnügen.

shz.de von
erstellt am 14.Okt.2013 | 08:00 Uhr

Trotz einer Vielzahl an Chancen kam der SV Eichede II in der Fußball-SH-Liga nicht über ein 0:0 gegen die Husumer SV hinaus. Trainer Gerd Dreller befand nach der Nullnummer: „Unterm Strich hätten wir das Spiel gewinnen müssen.“

Nach einer längeren Auszeit aus persönlichen Gründen war Stürmer Jan-Henrik Schmidt zurück im SVE-Dress und fand sich gleich in der Startelf wieder. Doch weder der 30-jährige Torjäger noch seine Teamkollegen konnten sein Comeback mit einem Siegtor im typischen „Sechs-Punkte-Spiel“ krönen. „Man konnte besonders in der ersten Halbzeit beiden Mannschaften die Bedeutung des Spiels anmerken“, sagte Dreller zum zerfahrenen Duell. Zwar drängte Eichede die Gäste immer wieder in die eigene Hälfte und versuchte, über die Außen Torchancen einzuleiten, doch an den Hereingaben segelte mehrfach ein SVE-Spieler nach dem anderen vorbei. Auch der Versuch von Sercan Demirbas, aus der zweiten Reihe abzuziehen, blieb wirkungslos (43.). Zumindest aber stand bei Eichede auch hinten die Null, die Abwehr arbeitete konzentriert.

Nach dem Seitenwechsel brachte die Dreller-Elf ein wenig mehr Schwung nach vorn, aber auch während dieser 45 Minuten warteten die 125 Zuschauer vergeblich auf ein Tor. Nachdem Maximilian Röbl aus 18 Metern knapp das Ziel verfehlte (50.), endeten auch Torschüsse von Felix Hinkelmann (52.), Demirbas (62.) und dem eingewechselten Daniel Mueggenburg (80.) im Aus. „Wir hatten in der zweiten Hälfte mehr Zugriff, und unterm Strich wären auch drei Punkte für uns verdient gewesen. Es ist ein bisschen unglücklich für uns gelaufen“, fasste SVE-Trainer Gerd Dreller das Ergebnis zusammen.

SV Eichede II: Pöhls – Sejdiu, Buchholz, Rienhoff, Plate – Röbl, Plähn (46. Jürgensen) – Hinkelmann (60. Salhi), Bahn, Demirbas (71. Mueggenburg) – Schmidt.

Husumer SV: Bielinski – Nagel, Harrsen, Wullenweber, Wetzel – Lühr (82. Alla), Woitschätzke (66. Lorenzen)– Jun, Kiesbye, Petersen – Halawani (71. Hathat).

SR: Sommerfeld (Schilksee).

Zuschauer: 125.

Tore: Fehlanzeige.


Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen