A1 bei Bad Oldesloe : Unfall mit zwei Toten: Mutmaßlicher Verursacher gesteht vor Gericht

Avatar_shz von 04. Oktober 2018, 07:34 Uhr

shz+ Logo
Der Toyota stand unbeleuchtet auf der linken Spur. Womöglich in Folge eines Unfalls mit Fahrerflucht.
Ein Toyota stand unbeleuchtet auf der linken Spur. Ein Hyundai-Fahrer erkannte dies zu spät. Der Unfall ist womöglich Folge einer vorhergegangenen Unfallflucht.

Ein 43-Jähriger steht in Ahrensburg vor Gericht. Er soll den folgenschweren Unfall verursacht haben und geflohen sein.

Bad Oldesloe | Mit einem Geständnis hat am Donnerstag in Ahrensburg der Prozess gegen einen 43 Jahre alten Mann wegen fahrlässiger Tötung, Unfallflucht und Trunkenheit im Verkehr begonnen. Er soll für einen folgenschweren Unfall auf der A1 bei Bad Oldesloe verantwortlich sein. Er schäme sich zutiefst für sein Verhalten, ließ der Angeklagte über seinen Verteidiger am ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert