Witzhave : Unfall mit Kleintransporter: Zwei lebensgefährlich Verletzte auf A24

<p>Rettungskräfte richten das zerstörte Fahrzeug wieder auf.</p>

Rettungskräfte richten das zerstörte Fahrzeug wieder auf.

Der Kleintransporter überschlug sich, insgesamt wurden vier Personen schwer verletzt, zwei davon lebensgefährlich.

shz.de von
04. Juli 2018, 12:15 Uhr

Witzhave | Bei einem schweren Unfall wurden auf der A24 zwei Menschen lebensgefährlich und zwei weitere schwer verletzt. Zwischen Schwarzenbek und Witzhave (Kreis Stormarn) hatte sich am Dienstagabend ein mit vier Personen besetzter Kleintransporter überschlagen.

Nach ersten Erkenntnissen waren vier Handwerker mit ihrem Kleintransporter in Richtung Hamburg unterwegs. Kurz vor der Ausfahrt Witzhave hatte sich der Kleintransporter plötzlich überschlagen und war gegen die Leitplanke und seitlich gegen einen Lastwagen geprallt. Der Transporter blieb auf der Beifahrerseite liegen und eine größere Anzahl von Farbeimern und Malerutensilien verteilten sich auf der Fahrbahn und dem Grünstreifen.

Feuerwehrleute, Rettungsdienst und zwei Notärzte versorgten die Verletzten. Drei wurden mit Rettungswagen ins Krankenhaus transportiert. Den lebensgefährlich verletzten Mann brachte der Rettungshubschrauber Christoph Hansa in die Hamburger Unfallklinik Boberg. Der Lastwagenfahrer blieb unverletzt.

Während der aufwändigen Rettungs- und Bergungsarbeiten war die A24 in Fahrtrichtung Hamburg für mehrere Stunden lang voll gesperrt. Dadurch staute sich der Verkehr bis weit hinter Talkau zurück. Die Unfallursache ist noch nicht bekannt. Die Polizei ermittelt.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert