zur Navigation springen

Unfall mit fünf Fahrzeugen und drei Verletzten

vom
Aus der Redaktion des Stormarner Tageblatt

shz.de von
erstellt am 10.Mai.2017 | 14:54 Uhr

Am gestrigen Mittwochmorgen so gegen 7 Uhr kam es auf der Bundesautobahn  1 in Fahrtrichtung Süden kurz hinter der Anschlussstelle Stapelfeld zu einem Serienunfall im dortigen Baustellenbereich. Insgesamt fünf Fahrzeuge waren involviert. Drei Menschen wurden verletzt. Eine 19-jährige Fahrerin eines Opel Corsa befuhr den linken von zwei Fahrstreifen. Aus bislang unbekannter Ursache fuhr sie auf einen vor ihr fahrenden Ford Galaxy einer 18-Jährigen auf. Durch den Auffahrunfall entstand eine „Kettenreaktion“ in der Form, dass der Galaxy auf einen davor rollenden Mini eines 50 Jahre alten Fahrers auffuhr, dieser auf einen VW Pickup, bei dem eine 29-Jährige hinterm Lenkrad saß. Und der Pickup wiederum wurde auf einen Audi-TT-Sportwagen eines 33-jährigen Fahrers aufgeschoben. Die drei beteiligten Frauen wurden durch den Unfall leicht verletzt und mussten in Krankenhäuser eingeliefert werden. Die Höhe des entstandenen Gesamt-Sachschadens durch den Serienunfall steht noch nicht fest. Während der Rettungsmaßnahmen und der Unfallaufnahme musste die Fahrtrichtung Süden für zirka 45 Minuten voll gesperrt werden. Danach wurde der Verkehr auf dem rechten Fahrstreifen und dem Standstreifen an der Unfallstelle vorbeigeführt. Gegen 8.30 Uhr war die Fahrbahn dann wieder frei.



zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen