zur Navigation springen

Bei Großhansdorf : Unfall auf der A1: Auto überschlägt sich

vom
Aus der Redaktion des Stormarner Tageblatt

Ihr Wagen hat einen Totalschaden, aber ihnen ist nichts passiert: Ein Ehepaar aus Nordrhein-Westfalen hatte eine gehörige Portion Glück im Unglück.

shz.de von
erstellt am 05.Okt.2014 | 09:35 Uhr

Großhansdorf | Jähes Ende einer Fahrt in den Urlaub: Ein Ehepaar aus Nordrhein-Westfalen hat sich am frühen Sonntagmorgen auf der A1 kurz vor der Raststätte Buddikate mit dem Auto überschlagen. Beide kletterten unverletzt aus dem total zertrümmerten Wagen, und wurden kurz danach vom Rettungsdienst und einem Notarzt versorgt.

„Wir wollten nach Usedom in den Herbsturlaub, jetzt werden wir von unserer Tochter abgeholt und fahren wieder nach Hause zurück“, sagte die Frau mit Blick zu ihrem Mann. „Irgendwas weißes flog vor mir auf die Autobahn. Beim Ausweichen schleuderten wir in den Grünstreifen neben der Autobahn“, erklärt der Mann den Unfallhergang. „Der Wagen ist nur noch ein Haufen Schrott, wir hatten Glück uns ist nichts passiert.“ Feuerwehrleute aus Großhansdorf klemmten die Batterie des Unfallwagens ab, und streuten die ausgelaufenen Betriebsstoffe mit Bindemitteln ab.

Im Einsatz waren die Freiwillige Feuerwehr Großhansdorf, der Rettungsdienst mit Notarzt und zwei Streifenwagenbesatzungen der Polizei.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen