zur Navigation springen

Geesthacht : Unfall auf B404: Lärmschutzwand hindert Auto am Absturz

vom

Die Beifahrerin wurde verletzt, doch es hätte schlimmer kommen können. Wie es zu dem Unfall kam ist noch unklar.

Geesthacht | Großes Glück für einen 68-jährigen Autofahrer und seine 56-jährige Ehefrau auf dem Beifahrerstz: Ihr von der Bundesstraße 404 abgekommener Audi A4 blieb am Samstagabend an einer Lärmschutzwand hängen. Die verhinderte, dass die Limousine eine sechs Meter tiefe Böschung an einer Straßenbrücke abstürzte. An der gleichen Stelle war drei Wochen zuvor eine Skoda-Fahrerin in entgegengesetzter Fahrtrichtung abgestürzt und schwer verletzt worden.

Die Unfallursache ist diesmal nach Polizeiangaben unklar. Der 68-Jährige aus Schwissel war gegen 21.30 Uhr auf der Bundesstraße in Richtung Norden unterwegs, als er kurz hinter der Anschlussstelle an der Schleuse rechts von der Fahrbahn abkam. Der Audi schanzte auf die Leitplanke, die genau an der Stelle beginnt und aus dem Boden aufsteigt. Nach 100 Metern Schlitterkurs auf der Leitplanke landete der Audi hinter der Schutzplanke und verkeilte sich dann zwischen Lärmschutzwand und Leitplanke.

Die 56-Jährige wurde dabei verletzt, aus dem zerstörten Audi traten Öl und Kraftstoff aus. Polizei, Rettungsdienst und Feuerwehr rückten an. Schaden: etwa 15.000 Euro. Auf der B404 kam es während des E insatzes zu leichten Verkehrsbehinderungen.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

von
erstellt am 09.Jul.2017 | 07:15 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert