zur Navigation springen

Jugendfußball : Überraschungssieg und kollektiver Blackout

vom
Aus der Redaktion des Stormarner Tageblatt

Fußball-SH-Liga: Eichedes A-Jugend zwingt den TSV Kronshagen beim 4:3 überraschend in die Knie. Reinfelds C-Jugend verschläft die Anfangsphase und verliert letztlich 1:5 gegen Holstein Kiel II.

shz.de von
erstellt am 05.Sep.2013 | 08:00 Uhr

Den A-Juniorenfußballern des SV Eichede ist ein Überraschungssieg in der Schleswig-Holstein-Liga gelungen. Beim bisherigen Spitzenreiter TSV Kronshagen setzten sich die Steinburger mit 4:3 durch. Zu einem 7:1-Kantersieg kam indes die B-Jugend des SVE, die Eidertal Molfsee nicht den Hauch einer Chance ließ. Leer aus gingen indes die C-Junioren des Steinburger Clubs, die sich dem Büdelsdorfer TSV mit 1:2 beugen mussten. Nichts zu holen gab es zudem für Preußen Reinfelds C-Jugendliche, die beim 1:5 gegen Holstein Kiel II die Anfangsphase verschliefen.

A-Junioren


TSV Kronshagen – SV Eichede 3:4 (2:1)

Als klarer Favorit empfing Spitzenreiter Kronshagen (bisher zwei deutliche Siege) den Vorletzten aus Eichede (zwei Niederlagen) – und ging auf seinem Kunstrasenplatz am Suchsdorfer Weg auch früh mit 2:0 in Führung. „Wir waren spielerisch klar besser, haben dann aber durch individuelle Fehler zwei Gegentore kassiert“, klagte TSV-Co-Trainer Heinz Peetz, nachdem seine Elf durch Marschner und Besli prompt die Quittung in Form des Ausgleichs bekommen hatte und Müggenburg die Eicheder sogar mit 3:2 in Front schoss. Schultz egalisierte zwar mit seinem zweiten Tor für Kronshagen zum 3:3 – und vieles deutete bereits auf ein Unentschieden hin. Doch dann stach der eingewechselte „Joker“ Lukas Gammelin zu und bescherte den Stormarner noch einen Last-Minute-Sieg.

Tore: 1:0 Jasan (10.), 2:0 Schultz (20.), 2:1 Marschner (32.), 2:2 Besli (67.), 2:3 Müggenburg (72.), 3:3 Schultz (90.), 3:4 Gammelin (93.).

B-Junioren

SV Eichede – Eidertal Molfsee 7:1 (3:0)

Das Spiel begann für Eichede nach Maß, Gero Leßmöllmann erlief nach 40 Sekunden einen verunglückten Rückpass und brachte die Gastgeber in Front. Auch die nächsten beiden Chancen landeten prompt im generischen Kasten, sodass es zur Halbzeit bereits 3:0 stand. Nach der Pause begann die SpVg, die mitunter sehr gefällig nach vorne spielte, aggressiv und konnte sich dank des 3:1 auch kurz Hoffnungen machen. Doch es folgte ein Hattrick von Evgenij Bieche, der das Spiel endgültig zugunsten Eichedes entschied.

Tore: 1:0 Leßmöllmann (1.), 2:0 Elezi (13.), 3:0 Buchwald (30.), 3:1 Kracht (50., Foulelfmeter), 4:1 Bieche (52.), 5:1 Bieche (67.), 6:1 Bieche (75.), 7:1 Buchwald (78.).

C-Junioren


Büdelsdorfer TSV – SV Eichede 2:1 (1:0)

Der Büdelsdorfer TSV war gegen die Stormarner das klar dominierende Team und hätte bereits in Halbzeit alles klar machen können, ließ allerdings beste Chancen ungenutzt. Unter anderem setzte der BTSV einen Strafstoß am Eicheder Kasten vorbei. Lediglich Vojtenko brachte Zählbares zustande. Die schwache Chancenverwertung hätte sich um ein Haar gerächt. Denn in der hart geführten Partie kam Eichede nach der Pause überraschend zum Ausgleich. Mit einem Schuss aus 30 Metern überraschte Marco Behrens BTSV-Torhüter Phil Jäger. Doch die Freude ob des 1:1 war nur von kurzer Dauer. Drei Minuten später besiegelte Lukas Bente mit seinem Treffer zum 2:1 die Auswärtsniederlage der Stormarner, die in der Schlussphase vergeblich alles nach vorne warfen.

Tore: 1:0 Vojtenko (29.), 1:1 Behrens (46.), 2:1 Bente (49.).

Bes. Vork.: Hardt (51., BTSV) schießt Foulelfmeter über das Tor.


Preußen Reinfeld – Holstein Kiel II 1:6 (1:5)

Durch einen kollektiven Blackout des Preußen-Teams sicherte sich die Kieler Reserve frühzeitig den letztlich ungefährdeten Dreier. Bereits nach 20 Minuten lagen die Landeshauptstädter uneinholbar mit 5:0 vorn. Immerhin gaben die Preußen sich nicht auf und verkürzten durch einen von Vico Dombrowski schnell ausgeführten Freistoß. In der Folge gestalteten die Reinfelder das Geschehen offen, erspielten sich die eine oder andere Torchance, ohne allerdings das nötige Glück im Abschluss zu haben, so dass es letztlich bei der deutlichen 1:5-Pleite blieb.


Tore: 0:1 Jastrzembski (4.), 0:2 Jobst (15., Eigentor), 0:3 Ay (16.), 0:4 Ay (17.), 0:5 Awuku (22.), 1:5 Dombrowski (34.), 1:6 Awuku (66.).

zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen