Typisierungsaktion im Sinne von Nico

Auch die kleine Yuma ist an Leukämie erkrankt. Ihre Eltern unterstützen die Typisierungsation in Reinfeld. Foto: st
Auch die kleine Yuma ist an Leukämie erkrankt. Ihre Eltern unterstützen die Typisierungsation in Reinfeld. Foto: st

Avatar_shz von
15. Dezember 2012, 03:59 Uhr

Reinfeld | Ganz Reinfeld hoffte und bangte für den an Leukämie erkrankte Nico. Jetzt hat er den Kampf gegen seine schwere Erkrankung verloren. Sein Herz hat im Kreise seiner Lieben aufgehört zu schlagen. Die Initiativgruppe "Gemeinsam für Nico und andere" und die DKMS Deutsche Knochenmarkspenderdatei machen trotzdem oder gerade deshalb mit ganzer Kraft weiter. Im Sinne von Nico und der kleinen, ebenfalls an Leukämie erkrankten, Yuma aus Reinfeld sowie anderen Patienten wird die Typisierungsaktion heute von 10 bis 16 Uhr in der Matthias-Claudius-Schule stattfinden.

"Es ist uns eine große Herzensangelegenheit, die Typisierung stattfinden zu lassen, um anderen betroffenen Kindern und Erwachsenen ein gesundes Leben zu ermöglichen" - so der Aufruf von Bente Eggert, Tante von Nico und Hauptinitiatorin der Aktion. Bei Yuma Ofelia wurde im Alter von fünf Wochen Blutkrebs diagnostiziert. Heute ist sie drei Monate alt und kämpft sich tapfer durch ihren zweiten Chemoblock. In der Kinderonkologie der Uniklinik Lübeck haben sich Yumas und Nicos Eltern kennengelernt. Für Nico war es zu spät für eine Stammzelltransplantation. Ob Yuma eines Tages einen Stammzellenspender benötigt, weiß die Familie nicht. Aber viele andere Kinder brauchen schon heute einen Spender. Vier von fünf Patienten finden diesen. Yumas und Nicos Familien sind sehr dankbar für die erfahrene Anteilnahme und Hilfsbereitschaft.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen