TV-Produzentin hilft Kindern bei Hörspiel

Christiane Schlie (re.) mit den Kindern des Awo-Horts Am Schloss, Janine, Frieda, Fenja, Mai-Lynn und Pia. Im Hintergrund: Erzieherin Nicole Dietrich.  Foto: st
Christiane Schlie (re.) mit den Kindern des Awo-Horts Am Schloss, Janine, Frieda, Fenja, Mai-Lynn und Pia. Im Hintergrund: Erzieherin Nicole Dietrich. Foto: st

Avatar_shz von
20. Mai 2011, 08:28 Uhr

Ahrensburg | Bibi Blocksberg, Benjamin Blümchen oder "Die drei Fragezeichen" - welches Kind kennt sie nicht, die bekannten Hörspiel-Helden und ihre Abenteuer? Statt die spannenden Geschichten immer nur zu hören, produzieren sechs Mädchen aus dem Awo-Hort Am Schloss mit Hilfe einer ehemaligen Fernsehproduzentin ihr eigenes Hörspiel.

Christiane Schlie, die lange Zeit für Sat 1 und andere Sender gearbeitet hat, wagt dieses ehrgeizige Experiment. "Für mich ist es eine tolle Gelegenheit, so etwas mal mit Kindern auszuprobieren", sagt Christiane Schlie, die sich gerne für Kinder engagiert und dieses Projekt ehrenamtlich begleitet.

Seit Januar wird an der Story gearbeitet, an den Charakteren gefeilt und schon fleißig in ein spezielles Aufnahmegerät gesprochen. "Die eigene Stimme zu hören, war schon komisch und auch etwas peinlich", meinte nicht nur die zehnjährige Frieda. Doch nach anfänglichem Gegacker und Gekicher kam schon bald die Routine, und die ersten ganz passablen Hörproben waren im Kasten.

Die Geschichte wollten die Kinder noch nicht verraten. Nur so viel: Sechs Freundinnen reisen in eine andere Zeit und erleben dort wunder same Dinge.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen