zur Navigation springen
Stormarner Tageblatt

20. November 2017 | 14:59 Uhr

Bad Oldesloe : Turbospeed ganz ohne Benzin

vom
Aus der Redaktion des Stormarner Tageblatt

Auf dem Travering wurden endlich wieder spannende Seifenkistenwettfahrten ausgetragen. Motorsportler beleben die alte Renntradition wieder. Für einige Teams war allerdings früh Schluss.

So manche Rennfahrerkarriere begann seit den 1950er Jahren auf dem „Travering“ in Bad Oldesloe und in vielen Fällen war das erste Rennen eines in Seifenkisten. Nach vielen erfolgreichen Jahren endete die Tradition in den 1970er Jahren. Vor rund einem Jahr haben sich engagierte Mitglieder des AMC Stormarn zusammengefunden und das ehemals so beliebte und weit über die Stadtgrenzen hinaus bekannte Event wiederbelebt. Mit Fördergeldern der Stadt, von Sponsoren sowie aus dem Programm „Holsteins Herz“ gelang die aufwändige Umsetzung inklusive der Anschaffung der entsprechenden Seifenkisten.

So konnten jetzt auf dem Travering das erste Mal seit Jahrzehnten wieder die selbst gestalteten „Rennkisten“ den Hügel um die Wette hinabfahren. Insgesamt 90 junge Teilnehmer gingen auf Europas kleinster Grand-Prix-Strecke in insgesamt zehn Läufen an den Start: Das THW, der ASB, die Stadtschule, die Jugendfreizeitstätte, die Jugendfeuerwehren Bad Oldesloe und Rethwischfeld, das Kinderheim „St. Josef“ sowie das Kinderhaus „Blauer Elefant“ und das Travering-Team gingen an den Start.

Dass es nicht ganz einfach ist, so eine Seifenkiste ins Ziel zu bringen, musste gleich der erste Starter der Stadtschule lernen. Er fuhr bei der Abfahrt in eine Begrenzung und verletzte sich leicht. Helfer waren dank der guten Organisation sofort zur Stelle. Die Seifenkiste war an der Vorderachse allerdings so stark beschädigt , dass die ganze Mannschaft ausschied. „Das ist natürlich sehr schade für alle bei uns. Es war ein Unfall, der vorkommen kann. Zum Glück ist nicht mehr passiert“, so Stadtschul-Direktorin Sabine Prinz.

Auch das Team der Jugendfreizeitstätte schied relativ früh durch einen Defekt am Fahrzeug aus. Das Kinderhaus „St. Josef“ erwischte es als Nächsten. Am Ende hatten die Gastgeber dann im Gesamt-Ranking die Nase vorne: Die Travering-Mannschaft holte sich den ersten Sieg beim Seifenkisten-Comeback in Bad Oldesloe. Auf dem zweiten Platz landete das THW, dahinter folgte die Jugendfeuerwehr der Kreisstadt mit der Bronzemedaille.

Die Resonanz auf die Premiere war gut, auch wenn in Sachen Publikum noch Luft nach oben ist. Die Teilnehmer äußerten sich zufrieden mit der Atmosphäre und der Organisation. Eine Fortsetzung ist angedacht.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen