Ahrensburg : Trojaner legt Rathaus und Stadtwerke lahm

dsc_0232

Computerpanne bei der Verwaltung. Die Rechner mussten vom Verwaltungsnetz getrennt werden. Bei den Stadtwerken gingen nicht mal mehr die Telefone.

von
26. Februar 2016, 12:15 Uhr

Die Stadtverwaltung Ahrensburg ist Opfer eines Trojaner-Angriffs geworden, der vermutlich als E-Mail Anhang ins städtische Netz gelangte. Der erste befallene Rechner wurde lokalisiert, gestern am Nachmittag wurde nach der Mail mit dem Trojaner gesucht. Erst wenn die ausgemacht ist, können die befallenen PCs und Server wieder hergestellt werden. Vorsorglich wurden VHS und Stadtwerke vom Verwaltungsnetz getrennt und gesondert untersucht. Die Stadtwerke sind damit auch telefonisch nicht erreichbar, da die Telefonanlage über das Internet läuft. Urpsünglich waren die Experten davon ausgegangen, dass die Computer frühestens am Montag wieder laufen. Doch es ging schneller. Aktuell funktionieren die Rechner wieder, aber die IT gibt keine Entwarnung. Es könne sein, dass noch Viren im Netz steckten.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert