Vize-Weltmeisterin : Triumphale Rückkehr nach Pontevedra für Anke Lakies

Freute sich diebisch über den zweiten Platz bei der Duathlon-WM: Anke Lakies.
Freute sich diebisch über den zweiten Platz bei der Duathlon-WM: Anke Lakies.

Die Bad Oldesloerin sichert sich über die Sprintdistanz in der spanischen Hafenstadt den zweiten Platz bei der Duathlon-WM. Im vergangenen Jahr war Lakies an gleicher Stelle Europameisterin geworden.

shz.de von
05. Juni 2014, 06:00 Uhr

Die spanische Hafenstadt Pontevedra scheint so etwas wie eine zweite Heimat für Anke Lakies zu werden. In der 80 000-Einwohner-Stadt im Nordwesten Spaniens war die Ausdauersportlerin des VfL Oldesloe im vergangenen Jahr Europameisterin im Duathlon geworden. Zwölf Monate später kehrte Lakies an die Stätte ihres Triumphes zurück – und wurde nun Vize-Weltmeisterin ihrer Altersklasse.

Neben 170 weiteren Frauen ging die Stormarnerin um 8.40 Uhr bei sonnigem Wetter über die Sprint-Distanz an den Start. Nach dem ersten Lauf über fünf Kilometer durch die kurvenreiche Altstadt konnte Anke Lakies nach 20:05 Minuten als Vierte auf das Rad wechseln. Die folgende 20 Kilometer lange Radstrecke stellte eine besondere Herausforderung für die Athleten und das Material dar. Denn zehn Kilometer ging es quälend den Berg hinauf. Die anschließende rasante Abfahrt, bei der Lakies mit ihrem neuen Rennrad bis zu 70 km/h erreichte, entschädigte jedoch für die vorhergehenden Anstrengungen. In der Wechselzone nach 59:07 Minuten angekommen, war dann schon klar, dass Lakies sich auf den zweiten Platz vorgekämpft hatte. Auf der letzten Laufrunde durch Pontevedra behauptete Lakies – angefeuert vom Publikum an der Strecke – mit der zweitbesten Laufzeit den zweiten Rang hinter Jacqui Phillips aus Großbritannien (1:07:56) und kam nach 1:10:11 Stunden als Vize-Weltmeisterin im ins Ziel.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen