Tremsbüttels Majestäten

Mit Urkunden, Schärpen und Medaillen: Die Tremsbütteler Königskinder auf einen Blick.
Mit Urkunden, Schärpen und Medaillen: Die Tremsbütteler Königskinder auf einen Blick.

Hunderte Kinder, Eltern und Verwandte beim Vogelschießen

von
17. Juni 2018, 11:10 Uhr

Auch in Tremsbüttel bleibt das Vogelschießen ein Besuchermagnet. Hunderte Kinder, Eltern und Verwandte fanden sich zur Proklamation der neuen Würdenträger in der Sporthalle des Gemeindezentrums ein. Bürgermeister Norbert Hegenbart bat um einen Applaus für alle, die das Kinderfest möglich machen. Speziell lobte er Petra Westhoff: „Sie war viele Jahre das Gesicht unseres Vogelschießens.“ Wera Martschei und Jörg Berger haben diese Aufgabe nun übernommen.

Sie verliehen den Majestäten Urkunden und Medaillen. Darunter sind in aufsteigender Altersfolge Johanna Fülbier und Finn Struve, Mia Behmer und Aarik Jobst, Mia Krause und Felix Tempel. Sie hatten bei Wurf- und Ballspielen gewonnen. Beim Pfeilwerfen siegten Emma van Lessen und Linus Bakker, das Ringewerfen entschieden Carlotta Harm und Jonas Struve für sich. Bei den älteren Kinder wurde nur ein Königs- oder Königinnentitel pro Jahrgang vergeben. Svenja Behrens, Daniel Wagner, Leonie Ritscher und Cian Mühlenfeld freuten sich sehr darüber.

„Wegen des Regens mussten wir einen Teil der Spiele in die Halle verlegen“, erklärte Wera Martschei. Sie hatte das Fest zum ersten Mal organisiert. Im Rahmenprogramm boten die Bogenschützen im Schützenverein ein Armbrustschießen für alle Kinder an. Auch ein Torwandschießen mit kleinen Gewinnen kam bei allen Akteuren gut an.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen