zur Navigation springen

Ausbau der S4 : Tremsbüttel für Halt in Kupfermühle

vom

shz.de von
erstellt am 04.Mai.2013 | 09:12 Uhr

Tremsbüttel | Der Haltepunkt Kupfermühle soll bleiben. Das entschied eine knappe Mehrheit in der Gemeindevertretung. CDU und SPD stimmten dafür, die KWG dagegen. "Wir sollten uns bei der Entscheidung nicht unnötig unter Zeitdruck setzen", argumentierte Jörg Müller (KWG), "es fehlen eindeutige Zahlen." So liege noch keine Wirtschaftlichkeitsberechnung vor, um die Standorte zu vergleichen. Er setzte sich für weitere Beratungen ein.

Mit einer Stimme Mehrheit entschied sich die Gemeindevertretung dafür, ihren Beschluss von 2001 zu bekräftigen. Die Landesweite Verkehrsservicegesellschaft (LVS) hatte angefragt, ob die Gemeinde einen Haltepunkt am Fischbeker Weg wünscht. Sie plant den Ausbau der Strecke für die S4 bis nach Bad Oldeloe. Klare Ansage ist aber, dass es nur eine Station in der Gemeinde geben kann. Eine Modernisierung von Kupfermühle sei kostengünstiger als der Bau einer neuen Station, so Manfred Pries (CDU). "Am Fischbeker Weg müssten Grundstücke für Parkplätze gekauft werden und der Moorweg verlegt werden." In Kupfermühle sei bereits einiges investiert worden, so Bürgermeisterin Erika Mosel (Foto). Auch die Parkplatzsituation könne dort eher verbessert werden. "Ich bin bereit, einen Streifen meines Grundstücks dafür zu verpachten", sagte Stefanie Stange (CDU). Dort könnten etwa 40 Stellplätze für Pendler entstehen.

Unüberhörbar ist die Sorge der Tremsbütteler, dass der Haltepunkt eines Tages ganz verschwindet. "Wir sind der Bremsklotz auf der Strecke", so Mosel. Die Gemeinde könne auch während des Planfeststellungsverfahrens noch Einfluss nehmen. Auch Hermann Thaele (SPD) warnte davor, den bestehenden Haltepunkt zu gefährden. "Die bestehenden Vereinbarungen mit der Deutschen Bahn sind eine Garantie für diesen Standort. "

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen