zur Navigation springen
Stormarner Tageblatt

26. September 2017 | 18:35 Uhr

Traumwetter zur Trauung

vom
Aus der Redaktion des Stormarner Tageblatt

Drei Hochzeitspaare gaben sich in Bad Oldesloe das Jawort / Liebe via Mausklick

Die Sonne leuchtete von einem wolkenlosen blauen Himmel, als sich gestern auf dem Standesamt der Kreisstadt drei Paare das Jawort gaben. Für sie gab es Traumwetter zu ihrem Hochzeitstag.

Yusuf Türüdü aus Bad Oldesloe hat seine große Liebe Hatice Kula via Internet in Krefeld gefunden. Dort trafen ihre Bits und Bytes am 21. November 2007 zum ersten Mal aufeinander. Seit gestern sind der Bodenleger und die Verkäuferin nun ein Ehepaar. Für die beiden 22-Jährigen steht der große Tag aber noch bevor. Im Oktober werden sie in Hamburg in einer großen Halle ihre Hochzeit traditionell feiern. Die Brautleute erwarten an diesem Tag rund 700 Gäste. Das Ziel ihrer Flitterwochen ist dann die Türkei. Wann die Reise startet, steht allerdings noch nicht genau fest.

Beim Online-Spiel Word of Warcraft haben sich Sandro Pötter und Alica Al-Badri vor acht Jahren im Internet kennen gelernt. Rund ein halbes Jahr später wurden der damals in Köln lebende Pötter und seine jetzige Ehefrau aus Bad Oldesloe ein Paar. Eine kirchliche Trauung haben der 35-jährige Hako-Montagemitarbeiter und die 29-jährige Hausfrau nicht geplant. Die Hochzeit feiert das Paar im Familienkreis. In die Flitterwochen geht es später. Das Ziel steht aber schon fest. Die Reise wird in die englische Hauptstadt London gehen.

Die gebürtige Bad Oldesloerin Katharina Gütte hat ihren jetzigen Mann Robin Kühl im November 2004 auf der Rettungswache in Neustadt kennengelernt. Dort machte die jetzige Medizinstudentin eine Ausbildung. Seit August sind der 32-jährige Rettungsassistent und die 29-jährige Braut ein Paar. Nach der Trauung standen Kollegen der Rettungswache Bad Oldesloe vor dem Standesamt Spalier. Gottes Segen lässt sich das Brautpaar in Neustadt mit auf den gemeinsamen Weg geben. Anschließend wird die Hochzeit im Neustädter Hof gefeiert. Die Flitterwochen müssen wegen des laufenden Semestern zunächst wegfallen – und werden wohl zu einem späteren Zeitpunkt anstehen.



zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen