zur Navigation springen

A21 bei Bad Oldesloe : Transporter ausgebrannt - Autobahn gesperrt

vom

Ein VW-Transporter fängt plötzlich während der Autofahrt Feuer. Der Fahrer kann noch auf den Seitenstreifen fahren. Dann brennt das Auto lichterloh.

Bad Oldesloe | Ein brennender Mercedes-Sprinter hat am frühen Montagmorgen für eine stundenlange Vollsperrung der A21 zwischen Bad Oldesloe Süd und Bad Oldesloe Nord gesorgt.

Autofahrer hatten den Brand bemerkt und den 48-jährigen Fahrer des Sprinters aus Reinbek darauf aufmerksam gemacht. Dieser fuhr kurz nach der Ausfahrt Bad Oldesloe Süd auf den Standstreifen. Der Fahrer konnte noch rechtzeitig aussteigen. Er blieb unverletzt.Versuche den Anhänger abzukoppeln schlugen fehl. Als die Feuerwehrleute aus Bad Oldesloe am Einsatzort eintrafen, brannte das Fahrzeug samt Anhänger bereits lichterloh. Nach aktuellem Ermittlungsstand war das Feuer durch eine heiß gelaufene Feststellbremse am Anhänger ausgebrochen, teilte die Polizei mit. Der Sachschaden wird auf 35.000 Euro geschätzt.

Die Autobahn ist für die Löscharbeiten und die Bergung des Autowracks voll gesperrt worden. Der Verkehr wird örtlich umgeleitet. Im Berufsverkehr kam es deshalb auch auf der Umleitungsstrecke zu einem langen Stau. Momentan staut sich der Verkehr etwa neun Kilometer bis Tremsbüttel zurück.

zur Startseite

von
erstellt am 03.Nov.2014 | 11:24 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen