Lasbek-Gut : Tödlicher Unfall bei Dacharbeiten

Durch die Luke an der Seite holten Feuerwehrleute und Rettungskräfte den Verunglückten mit Hilfe eines Teleskopladers aus dem Gebäude.
Durch die Luke an der Seite holten Feuerwehrleute und Rettungskräfte den Verunglückten mit Hilfe eines Teleskopladers aus dem Gebäude.

Ein 44-jähriger Angestellter einer Zimmerei fällt am Montag bei Arbeiten in Lasbek-Gut mehrere Meter tief durch das Dach eines ehemaligen Hofgebäudes. Er erliegt noch im Rettungswagen seinen schweren Verletzungen.

Avatar_shz von
25. März 2014, 10:10 Uhr

Lasbek-Gut | Ein 44-jähriger Angestellter einer Zimmerei und Dachdeckerei ist am Montag bei einem Arbeitsunfall ums Leben gekommen. Er und seine Kollegen waren dabei, in der Straße Haveruhm in Lasbek-Gut (Kreis Stormarn) das Dach eines ehemaligen Hofgebäudes zu decken. Dabei stürzte der 44-Jährige durch das Dach und fiel mehrere Meter tiefer auf eine Zwischendecke. Trotz des Bemühens zweier Notärzte, der Rettungssanitäter und der Lasbeker Feuerwehr erlag er wenig später seinen schweren Verletzungen.

Der Unfall ereignete sich gegen 13.30 Uhr. Neben Rettungskräften und Polizei wurde auch die Freiwillige Feuerwehr Lasbek zur Menschenrettung alarmiert. Um an den Verletzten heranzukommen, mussten die Rettungskräfte über ein Gerüst durch eine Luke an der Seite des Gebäudes klettern. Fast eine Stunde versorgten Notärzte und Rettungssanitäter den Verunglückten, bevor er mit Hilfe der Feuerwehrleute und eines Teleskopladers durch die Luke aus dem Gebäude heraus geholt werden konnte.

Zum Abtransport war ein Rettungshubschrauber der Bundespolizei angefordert worden, der auf einem etwa 100 Meter entfernten Bolzplatz landete. Dorthin wurde der Schwerverletzte mit dem RTW gebracht. Die Bemühungen der Retter waren jedoch vergebens. Der 44-Jährige starb, bevor der Hubschrauber mit ihm an Bord abheben konnte.   

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen