TMS-Jungen in der Loipe weit vorn

 Die erfolgreiche TMS-Langlaufmannschaft mit  der Sportwissenschaftlerin Nina Zühlke und Trainerin Heike Hartmann. Foto: st
Die erfolgreiche TMS-Langlaufmannschaft mit der Sportwissenschaftlerin Nina Zühlke und Trainerin Heike Hartmann. Foto: st

Beim Landesentscheid im Skilanglauf des Wettbewerbs "Jugend trainiert für Olympia" im Harz ging die Jungenmannschaft der Theodor-Mommsen-Schule als Sieger hervor.

Avatar_shz von
12. Februar 2009, 10:12 Uhr

Bad Oldesloe | "Damit haben wir überhaupt nicht gerechnet", freut sich Lehrerin Heike Hartmann, die die Mannschaft mit der Hamburger Sportwissenschaftlerin Nina Zühlke trainiert. "In den Vorjahren mussten wir mit dem undankbaren dritten Platz vorlieb nehmen", so die Pädagogin, die die Langlauf-AG des Oldesloer Gymnasiums vor zehn Jahren gründete. Auf der fünf Kilometer langen Loipe gingen die 12- bis 15-jährigen Jungen mit zwei Minuten Vorsprung als Gruppensieger in St. Andreasberg ins Ziel. Zum ersten Mal waren Ranig Kaufhold, Malte Petersen und Florens Westphal mit dabei, die sich auch gleich für das Bundesfinale qualifiziert haben. In der Einzelwertung waren Jonas Goliasch, Ingo von Sondern, Nico Ückert und Kai Fröhner besonders erfolgreich. Dies sei umso erfreulicher, als die Trainingsmöglichkeiten in Schleswig-Holstein eher schlecht seien, so Hartmann. Während andere Schulen regelmäßig zum Lauftraining nach Norwegen oder Bayern fahren dürfen, bleibt den Oldesloer Schülern nur das Trockentraining auf Rollskiern. Nun fiebern die Jungen dem Bundesfinale im bayrischen Nesselwang im März entgegen. Da durften die jungen Sportler zwar auch im vergangenen Jahr teilnehmen, erreichten aber nur den vorletzten Platz von insgesamt 28 Mannschaften. Diesmal sollte mehr drin sein. "Wir wollen uns auf jeden Fall verbessern", ist Trainerin Heike Hartmann ganz optimistisch.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen