Dreister Diebstahl : Tierheimkasse mitten am Tag gestohlen

Seit 2004 an der Spitze des Tierschutzes: Heike Reher (52).
Seit 2004 an der Spitze des Tierschutzes: Heike Reher (52).

Die Vorsitzende des Oldesloer Tierschutzvereins ist der Verzweiflung nahe: Diebe haben die Kasse gestohlen – mal wieder. Der Schaden beläuft sich „nur“ auf 170 Euro, schlimmer wiegt der Vertrauensverlust.

Andreas Olbertz. von
07. September 2013, 18:43 Uhr

Da kann sich Heike Reher, Vorsitzende des Tierschutzvereins, mit Kraftausdrücken kaum noch zurückhalten. Mal wieder ist dem Verein die Kasse gestohlen worden – am hellichten Tag aus der Tasche der Tierheimleitung. Der Dieb erbeutete zwar „nur“ 170 Euro, aber „es ist die menschliche Erschütterung, das absolute Misstrauen. Ich muss ja wohl jeden zukünftig angucken, als sei er ein potenzieller Dieb“, ärgert sich Heike Reher. Vor zwei Jahren wurde ihr die volle Geldbörse beim Sommerfest gestohlen. Der Flohmarktkasse ging es nicht besser – und jetzt erneut die Kasse. Es geschah während des normalen Betriebs. Im Tierheim herrschte großer Andrang. „Jemand hat uns 50 Euro gespendet. In dem Zusammenhang muss der Dieb beobachtet haben, wohin die Kasse weggepackt wurde“, vermutet die Vorsitzende.

Einen Safe wollen sich die Tierschützer trotzdem nicht zulegen, wohl aber einen abschließbaren Schrank. Vor drei Jahren bekam der Tierschutz eine Alarmanlage. „Das ist eine tolle Spende“, freut sich Reher: „Hätten wir uns nie angeschafft, aber seitdem haben wir keine Einbrüche mehr.“

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen