zur Navigation springen

In Oststeinbek : Taxi kracht in Reihenhaus - und steht im Wohnzimmer

vom
Aus der Onlineredaktion

Ein Auto hat im Kreis Stormarn eine Hauswand gerammt - und völlig zerstört. Die Hausbewohner erfahren davon im Urlaub.

Oststeinbek | Ein Taxi im Wohnzimmer: In Oststeinbek im Kreis Stormarn ist ein Taxi am Montag in ein Reihenhaus gekracht. Der Wagen schleuderte über die Terrasse, durchbrach die Hauswand und kam mit der Front im Wohnzimmer zum Stehen. Das Fahrzeug stand fast zur Hälfte in dem Wohnzimmer einer fünfköpfigen Familie. Das Zimmer wurde komplett verwüstet.

Die Bewohner waren zur Unfallzeit nicht zu Hause. Nachbarn wurden durch den lauten Knall aufgeschreckt und alarmierten die Rettungskräfte. Der Unfall ereignete sich in einer Sackgasse im Ortsteil Havighorst.

Die Hauswand wurde komplett zerstört.
Die Hauswand wurde komplett zerstört. Foto: Wüst

Bei dem Unfall wurde der 34 Jahre alte Fahrer verletzt. Er musste von der Feuerwehr aus dem Auto herausgeholt werden. Er wurde mit Verdacht auf ein Schädel-Hirntrauma in ein Krankenhaus gebracht. Die Hausbewohner sind derzeit im Urlaub und wurden von Nachbarn telefonisch informiert. Sie brachen den Urlaub zunächst ab und kehrten zu ihrem Haus zurück.

Möglicherweise verlor der Fahrer wegen gesundheitlicher Probleme die Kontrolle über sein Fahrzeug, hieß es. Die Polizeibeamten ordneten die Entnahme einer Blutprobe an.

In dem Taxi waren keine Fahrgäste. Experten müssen jetzt die Statik des Gebäudes prüfen. Das Terrassenfenster sowie ein Unterstand auf dem Grundstück trugen Schäden davon. Der Sachschaden am Haus wird auf ca. 50.000 Euro und am Taxi auf ca. 10.000 Euro geschätzt.

Die Bewohner des Hauses, die gerade im Urlaub sind, wurden telefonisch von ihren Nachbarn informiert.
Die Bewohner des Hauses, die gerade im Urlaub sind, wurden telefonisch von ihren Nachbarn informiert. Foto: dpa

Feuerwehrleute zogen den schwer beschädigten Mercedes mit einer Seilwinde aus dem Wohnzimmer heraus. Die Ermittlungen zum Unfallhergang dauern an.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

von
erstellt am 28.Dez.2015 | 16:52 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert