zur Navigation springen

Raubüberfall in Ahrensburg : Tankstelle im Reeshoop erneut heimgesucht

vom
Aus der Redaktion des Stormarner Tageblatt

Maskierter und bewaffneter Räuber flüchtet mit seiner Beute in Richtung Immanuel-Kant-Straße.

Wenn es Nacht wird in der Schlossstadt ... Am späten Donnerstagabend gegen 23 Uhr kam es zu einem Raubüberfall auf eine Tankstelle im Reeshoop. Ein maskierter Mann betrat den Verkaufsbereich der Tankstelle und bedrohte einen 56-jährigen Angestellten mit einer Schusswaffe. Er forderte die Herausgabe des Bargeldes aus der Kasse. Nachdem der Tankstellen-Mitarbeiter dem Täter das Geld überreicht hatte, floh der Maskierte mit einem Fahrrad in Richtung Immanuel-Kant-Straße. Eine sofort eingeleitete Fahndung blieb leider ohne Erfolg. Verletzt wurde bei dem Überfall Gott sei Dank niemand. Es wurde Bargeld in geringer dreistelliger Höhe erbeutet. Der Täter wird wie folgt beschrieben: Zirka 1,65 Meter groß, athletischer Körperbau. Bekleidet war der Mann mit einem schwarzen Kapuzenshirt mit rotem Schriftzug auf der linken Brust und einer schwarzen Hose. Er trug außerdem eine schwarze Sturmhaube und führte eine schwarze Sporttasche sowie ein Fahrrad mit sich.

Bereits am 8. März wurde diese Tankstelle von einem bewaffneten Mann überfallen. Ob es sich bei beiden Überfällen um denselben Täter handelt, kann derzeit nicht gesagt werden. Die Polizei sucht Zeugen und fragt: Wer kann Angaben zur Tat oder dem Täter machen? Wem ist eine schwarz gekleidete Person mit Fahrrad und Sporttasche aufgefallen?

Zeugenhinweise bitte an die Kriminalpolizei in Ahrensburg unter der Telefonnummer (04102) 809-0.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen