zur Navigation springen
Stormarner Tageblatt

11. Dezember 2017 | 10:45 Uhr

Tango & Texte

vom
Aus der Redaktion des Stormarner Tageblatt

Der Kulturring Bargteheide serviert einen besonderen Abend: Der bekannte Schauspieler Fritz Karl und das Quintett „Tango de Salón“ geben sich mit „Du hörst mir ja doch nie zu...“ die Ehre.

shz.de von
erstellt am 06.Apr.2017 | 18:20 Uhr

Das Programm des Kulturring Bargteheide ist diese Jahr in der jetzt auslaufenden Saison auch eine Begegnung mit anderen Ländern. Nach Spanien (Don Quijote), Italien (Ennio Marchetto), Irland (Irish Heartbeat Festival zum St. Patrick‘s Day) bringt jetzt der Österreicher Fritz Karl brasilianische Geschichten, die auch in unserem Alltag gegenwärtig sind, und dazu das Quintett Tango de Salón am Montag, 24. April, ab 20 Uhr argentinische Musik in das Kleine Theater Bargteheide.

Auf humorvoll-zynische Art präsentiert der bekannte Theater- und Filmschauspieler die satirischen Kurzgeschichten aus „Kleine Lügen. Die besten Storys aus: Du hörst mir ja doch nie zu...“ des brasilianischen Satirikers und Bestsellerautors Luis Fernando Verissimo. In einem Interview erzählte Fritz Karl dazu: „Im Radio habe ich eine Geschichte von Veríssimo gehört und mir sofort das längst vergriffene Buch beschafft. Seine Kurzgeschichten sind toll: Witzig, voller Situationskomik, aus dem Leben gegriffen.“ Ein Freund hatte die Verbindung zum Musiker Peter Gillmayr und seinem Ensemble Tango de Salón hergestellt und so war das Konzept für einen spannenden und unterhaltsamen Abend entstanden.

Verissimo feiert seit den frühen 1970er Jahren mit humorvollen Short- Storys Bestseller-Erfolge und ist auch als Karikaturist, Übersetzer, Fernsehautor, Dramatiker, Romancier und Saxophonist bekannt. Mit über 60 veröffentlichten Titeln ist er einer der populärsten zeitgenössischen brasilianischen Autoren.

Das österreichisch-ukrainische Tango-Ensemble Tango de Salón ist ein Ableger der Österreichischen Salonisten. Das Quintett besteht aus den Musikern Peter Gillmayr (Violine), Andrej Serkov (Bandoneon), Roland Wiesinger (Kontrabass), Wieland Nordmeyer (Klavier), Guntram Zauner (Gitarre). Sie spielen sowohl Musik aus der Gründerzeit des Tangos, u.a. von Angel Villoldo, Juan de Dios Filiberto, Carlos Gardel oder Aníbal Troilo, wie auch Gassenhauer des Tangoerneuerers Astor Piazzolla oder eben erst komponierte Nummern von Coco Nelegatti oder Ramiro Gallo. Auch Abstecher in die Tristesse des finnischen oder die Virtuosität des russischen Tangos sind möglich.

>

Karten sind erhältlich in der Arkaden-Buchhandlung, Bahnhofstraße 5, Tel. (04532) 281800, und dem Reisebüro Schügner, Wurth 13, Ruf (04532) 8990; in Bad Oldesloe: Bahnhofstraße 51, (04531) 17710, sowie im Internet unter: www.kulturring-bargteheide.de und www.proticket.de oder über die Pro-Ticket-Hotline: (0231) 9172290 und an der Abendkasse. Preise: 24 Euro, 27 und 28 Euro – Jugendliche bekommen eine Ermäßigung von 50 Prozent.



zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen