Talentefest in der Karpfenstadt

Freuen sich auf viele Besucher bei den  achten Talenten rund um die Kirche (v.l.):  Bettina Mesterheide, Ulrike Stahmer, Marlies  und Ingo Stolp, Bärbel Frank und Edeltraud Mastrini.
Foto:
1 von 2
Freuen sich auf viele Besucher bei den achten Talenten rund um die Kirche (v.l.): Bettina Mesterheide, Ulrike Stahmer, Marlies und Ingo Stolp, Bärbel Frank und Edeltraud Mastrini.

Bummeln, schlemmen, Musik hören und Freunde treffen / Für alle Generationen wird viel geboten

shz.de von
20. Juni 2014, 00:31 Uhr

„Wir möchten, dass ganz viele Menschen uns kennenlernen, Kirche einmal ganz anders erleben und einen schönen Tag rund um die Kirche verbringen“, sagt Organisatorin Marlies Stolp. Ihr ist vor allem die Gemeinschaft, das Treffen von Freunden und Bekannten, ein netter Klönschnack wichtig beim achten Fest „Talente rund um die Kirche“, das sie gemeinsam mit vielen engagierten Frauen vom Kreativen Frauentreff der evangelischen Kirchengemeinde und deren Ehemännern auf die Beine stellt. „Ohne ihre tatkräftige Unterstützung geht es einfach nicht“, betont die engagierte Reinfelderin. Ulrike Stahmer von der Kirchengemeinde und ihr Mann Ingo seien ebenfalls unverzichtbar: „Er hält mir den Rücken frei.“

Beim Talentefest wird für alle Generationen viel geboten. 50 Torten und Kuchen backen die fleißigen Helfer, die Männer sorgen für Delikatessen vom Grill. „Rund 30 Salatspenden sind mir zugesagt worden“, freut Stolp sich über die Unterstützung. Ob eine große Tombola (jedes zweite Los gewinnt), alkoholfreie Cocktails an Jim’s Bar, Musik vom Posaunenchor Reinfeld / Zarpen ( 11.30 Uhr), der Gottesdienst mit Gospelchor (10 Uhr) und der Auftritt des Kinderchors mit dem Stück „Wie Pierre und Frank den Friesen das Sackhüpfen beibringen“ (14.30 Uhr) sowie die Akkordengruppe der Musik- und Kunstschule Lübeck (15.30 Uhr) – von 10 bis 17 Uhr können Besucher bummeln, schlemmen, Musik hören, Freunde treffen.

Rund 20 Aussteller präsentieren zudem ihre kunsthandwerkliche Ware: „Filzkram“, Stoff- und Wollartikel, Keramik, Bücherflohmarkt, Schmuck, Holz- und Steinskulpturen, Insektenhotels. Die Wollschwalben aus Bad Oldesloe spenden ihre Einnahmen, denn neben der Geselligkeit steht die Unterstützung der Glockensanierung im Vordergrund.

Im vergangenen Jahr brachten die Talente rund um die Kirche stolze 3600 Euro ein. Bisher wurden für die Turmuhrglocken 13 400 Euro gespendet. Es fehlen noch rund 10 000 Euro. Denn es müssen auch die großen Läuteglocken grundlegend restauriert werden. Die Sanierungskosten belaufen sich auf bis zu 25 000 Euro. Mit den Arbeiten soll bereits am kommenden Montag, 23. Juni, begonnen werden.

>„Talente rund um die Kirche“ findet in der Karpfenstadt am Sonntag, 22. Juni, in der Zeit von 10 bis 17 Uhr rund um die Matthias-Claudius-Kirche an der Paul-von-Schoenaich-Straße 9 statt.

zur Startseite
Karte

Kommentare

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert