zur Navigation springen

Einweihung der neuen Räume : Tag der offenen Tür an der Stadtschule

vom
Aus der Redaktion des Stormarner Tageblatt

Mit einem Tag der offen Tür präsentiert sich die Stadtschule - jetzt endlich auch mit dem für den gebundenen Ganztagsbetrieb benötigtem Raumkontingent. Das pädagogische Konzept und die neuen Räume sollen vorgestellt werden.

23-2176993_Bad Oldesloe_Andreas_Olbertz_Redakteur.JPG von
erstellt am 25.Sep.2013 | 18:00 Uhr

An diesem Sonnabend, 28. September, von 11 Uhr bis 14 Uhr haben Interessierte aller Altergruppen die beste Gelegenheit, sich über die Schule im Allgemeinen und vor allem über das Konzept der Stadtschule als gebundene Ganztagsschule zu informieren. Wie in den Vorjahren lädt die Stadtschule zu einem Tag der offenen Tür ein.

In den Klassenräumen gibt die Schule einen Einblick in den Unterricht in der Eingangsphase. Dort wird gezeigt wie und mit welchen Materialien die Kinder heute lesen, schreiben und rechnen lernen. Außerdem erhalten die Besucher Einblick in die besonderen Schwerpunkte der Arbeit:

1.) Förderung des musischen Bereichs.

2.) Stärkung des naturwissenschaftlichen Angebots, Lego-Education, Fischertechnik.

3.) Begabtenförderung durch individuelle Kurse, Englischunterricht ab Klasse 1, Schach.

4.) „Aktion Bewegung“: Verstärkung der sportlichen Aktivitäten zur Schulung von Motorik, bewegter Freizeitgestaltung und Gesundheitserziehung.

Weiterhin können die Gäste die Angebote der „Freien Lernzeiten“, der „Aktiven Pause“, die Angebote im Rahmen der gebundenen Ganztagsschule und der Betreu-ung von 7 bis 17 Uhr kennen lernen.

Abgerundet wird der Tag in der Stadtschule mit zahlreichen Mitmachangeboten, Vorführungen und Leckereien aus der Küche zum Probieren, Kaffee, Kuchen und kalten Getränken.

Vor dem eigentlichen Beginn des Tags der offenen Tür findet noch von 10 bis 11 Uhr die offizielle Einweihung der neuen Räumlichkeiten an der Stadtschule statt. Hierzu hat die Stadt Bad Oldesloe in die neue Mensa der Stadtschule eingeladen.

zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen