zur Navigation springen

Obenauf : Tabellenführer ATSV feiert Pflichtsieg

vom
Aus der Redaktion des Stormarner Tageblatt

36:30 gegen das Schlusslicht TV Billstedt gewonnen und die Konkurrenz patzt – die Landesliga-Handballer des Ahrensburger TSV haben den Vorsprung an der Tabellenspitze ausgebaut. Dennoch war Trainer Michael Repky nicht zufrieden.

Die Landesliga-Handballer des Ahrensburger TSV haben ihre Tabellenführung ausgebaut. Mit 36:30 (15:10) setzten sich die Stormarner im ersten Pflichtspiel des neuen Jahres bei Schlusslicht TV Billstedt durch. Weil Verfolger SG BSV/HSV überraschend zu Hause mit 18:28 gegen den FC St. Pauli II unterlag, beträgt der Vorsprung der Schlossstädter auf den neuen Tabellenzweiten THB Hamburg 03 nun zwei Punkte.

Trainer Michael Repky war nach dem ungefährdeten Erfolg seiner Mannschaft dennoch nicht zufrieden. „So dürfen wir uns in den nächsten Partien nicht präsentieren“, erklärte der Coach. „Das war das erste von zehn Endspielen um den Aufstieg.“ Der ATSV fand auf dem rutschigen Boden in der Halle Mümmelmannsberg schlecht ins Spiel und lag nach 14 Minuten mit 4:6 hinten. Vor allem ließen die Schlossstädter eine Vielzahl an Großchancen aus und zeigten zudem ungewohnte Unsicherheiten in der Defensive. Erst nach einer Auszeit rissen sich die Repky-Schützlinge zusammen. Mit einem 4:1-Zwischenspurt zum 8:7 drehte der ATSV das Spiel und erarbeitete sich durch einen 7:2-Lauf bis zur Pause eine Fünf-Tore-Führung.

Doch nach dem Seitenwechsel verfielen die Ahrensburger wieder in die Lethargie der Anfangsphase. Die Gastgeber kamen mehrmals wieder auf zwei Tore heran. Mehr ließ der ATSV um den neunfachen Torschützen Danny Farell gegen den Aufsteiger allerdings nicht zu und legte in den entscheidenden Phasen immer wieder nach. Die Gäste zogen wieder auf 27:22 davon (49.) und ließen sich den Sieg nicht mehr nehmen.

 

Tore Ahrensburger TSV: Farell (9/3), Fraikin, Haaks (je 5), Paulsen, Lamprecht (je 4), Grunwald (3), Nakashima, Siems, Schoneberg (je 2).

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 13.Jan.2014 | 22:30 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert