Tischtennis Oberliga : SV Siek II startet mit Doppelsieg in die neue Saison

Erfolgreicher Einstand: Sven Stürmer wechselte vom TSV Rostock Süd zum SV Siek II und feierte in der Tischtennis-Oberliga Nord-Ost mit seiner neuen Mannschaft einen gelungenen Saisonstart.
Erfolgreicher Einstand: Sven Stürmer wechselte vom TSV Rostock Süd zum SV Siek II und feierte in der Tischtennis-Oberliga Nord-Ost mit seiner neuen Mannschaft einen gelungenen Saisonstart.

Die SVS-Reserve feiert zwei Erfolge zum Auftakt. Der TSV Bargteheide II unterliegt indes der SG Geltow mit 6:9.

Avatar_shz von
10. September 2019, 15:19 Uhr

Siek | Die zweite Mannschaft des SV Siek ist in der Tischtennis-Oberliga Nord-Ost mit zwei Heimsiegen in die neue Saison gestartet. Die beide Neuzugänge Andreas Escher (kam von TuS Holstein Quickborn) und Sven Stürmer (TSV Rostock Süd) feierten beim 9:5 über Germania Schnelsen und beim 9:3 gegen SG Geltow ein erfolgreiches Debüt im SVS-Dress.

Vier Stunden bis zum Sieg

Gegen den couragiert auftretenden Aufsteiger aus Hamburg hatten die Sieker knapp vier Stunden benötigt, um die ersten beiden Zähler auf das Konto zu bringen. Die Stormarner lagen nach den Doppeln mit 1:2 zurück, nachdem lediglich Mateusz Dzikowski/Matthias Bluhm sich behaupten konnten.

Dzikowski muss über die volle Distanz

Im oberen Paarkreuz setzte sich Spitzenspieler Mateusz Dzikowski dann zweimal durch, musste aber nach dem Erfolg über Kamiar Laurentino später gegen den früheren Sieker Harun Bozanoglu über die volle Distanz gehen. Zwei Fünfsatz-Niederlagen kassierte derweil Matthias Bluhm.

Habib sorgt für Entscheidung

Im mittleren Drittel hielten sich die beiden Sieker Neuzugänge Andreas Escher und Sven Stürmer unterdessen schadlos. Viktor Sarrach verlor derweil seine Partie gegen Christian Kaminsky mit 0:3. Massi Habib aber machte nach seinem Einzelerfolg über Waldemar Gez (3:0) beim Stande von 8:5 den entscheidenden neunten Punkt mit einem 3:1 über Kaminsky.

Entspannter Erfolg

Tags darauf konnten die Sieker mit dem ersten Saisonsieg im Rücken gegen die SG Geltow entspannter aufspielen. Die Drittliga-Reserve des SVS lag nach den Doppeln diesmal mit 2:1 vorn und dominierte auch einen Großteil der Einzel. Lediglich Matthias Bluhm und Viktor Sarrach gaben noch Punkte ab, während Mateusz Dzikowski gegen Janik Meder (3:1) und im Spitzeneinzel gegen Raman Verhunou (3:0) erfolgreich war. Andreas Escher steuerte ebenfalls zwei Einzelsiege bei. Die weiteren Zähler für die Gastgeber holten Matthias Bluhm, Sven Stürmer und Massi Habib.

TSV-Reserve erwischt schlechten Start

Der TSV Bargteheide II erwischte derweil keinen guten Start, verlor sein erstes Saisonspiel gegen die SG Geltow mit 6:9. Nach den Doppeln hatte die Regionalliga-Reserve des TSV die Nase noch mit 2:1 vorn gehabt, konnte dann aber nur noch vier Einzel für sich entscheiden.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen