zur Navigation springen

Chancenwucher : SV Eichedes C-Jugend für Aufwand nicht belohnt

vom
Aus der Redaktion des Stormarner Tageblatt

Fußball-SH-Liga: SVE-Jungs trennen sich 1:1 vom FC Angeln. Die A-Junioren der Steinburger gewinnen 6:0.

Während die B-Juniorenfußballer des SV Eichede, Tabellenführer der SH-Liga, einen 6:0-Kantersieg gegen TuRa Meldorf bejubelten, mussten sich die C-Jugendlichen des SVE mit einem Remis begnügen. Gegen den FC Angeln, Achter des Klassements, reichte es für den Tabellendritten letztlich nur zu einem 1:1.

B-Junioren

SV Eichede – TuRa Meldorf 6:0 (0:0)

Der gastgebende Tabellenführer traf auf erwartet tief verteidigende Meldorfer und war bemüht, das Tempo von Beginn an hochzuhalten. So ergaben sich im ersten Durchgang zwar einige vielversprechende Möglichkeiten, zur Führung reichte es in der ersten Halbzeit aber nicht. In der Pause stellte SVE-Coach René Wasken dann taktisch auf Dreierkette in der Abwehr um und wechselte einen zweiten Stürmer ein. Das brachte mehr Räume und zusätzlich eine Anspielstation in vorderster Front. Der Lohn folgte prompt in Form der schnellen Führung kurz nach Wiederanpfiff. In der Folge spielte die Heimelf wie aus einem Guss, exemplarisch das 5:0 durch Johannes Tonnesen, der ein starkes Spiel ablieferte und nach einer direkten Kombination über Marko Behrens und Marvin Möller einnetzte. Das 6:0 fiel am Ende etwas hoch aus.

Tore: 1:0 Möller (43.), 2:0 Schröder (48.), 3:0 Möller (55.), 4:0 Hasselbusch (62.), 5:0 Tonnesen (68.), 6:0 Tonnesen (75.).


C-Junioren

SV Eichede – FC Angeln 1:1 (0:1)

Auf dem Hoisdorfer Kunstrasen sah SVE-Trainer Björn Manke in den ersten 35 Minuten eine ungerechte Fußballwelt. Trotz einer Handvoll guter Torchancen lag das bessere Team – seine Mannschaft – mit 0:1 hinten. Nachdem Lenn Postel bei einer sehr guten SVE-Möglichkeit Lirim Dervishi übersehen hatte, führte der Konter der Gäste im Gegenzug zum 0:1. In Folge des schnellen Gegenstoßes erhielten die Angeliter einen Freistoß zugesprochen. Den Schuss aus knapp 30 Metern lenkte Eichedes Keeper Robin Nathmann an den Pfosten, doch im Nachsetzen drückte Maylis Roßberg den Ball über die Linie. Die FCA-Mannschaft verteidigte die knappe Führung mit Wiederbeginn äußert geschickt. Die Gastgeber, bei denen Robin Bonilla mit läuferisch starker Präsenz und vielen gewonnen Zweikämpfen in der Offensive Akzente setzte, suchte vergebens die Form aus der ersten Hälfte. „Das gute Spiel der ersten Halbzeit ist nicht belohnt worden, weil wir nicht clever genug waren. Am Ende bin ich aber mit dem Punkt zufrieden“, bilanzierte Manke, nachdem seine Elf in der Schlussphase ausgeglichen hatte.

Tore: 0:1 Roßberg (30.), 1:1 Yavuz (65.).

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen