zur Navigation springen

Wechselspielchen : SV Eichede legt personell nochmals nach

vom
Aus der Redaktion des Stormarner Tageblatt

Die Fußballer Sebastian Meyer, Michael Meyer und Kevin Heitbrock haben Regionalligist SV Eichede verlassen. Dafür haben sich die Stormarner die Dienste von Flodyn Baloki und Simon Krämer gesichert. Zudem rücken A-Jugendliche in den Leistungskader auf.

shz.de von
erstellt am 03.Jan.2014 | 08:30 Uhr

Gestern haben die Regionalliga-Fußballer des SV Eichede das Training in Vorbereitung auf die Rückrunde wieder aufgenommen. Nicht mit von der Partie waren Sebastian Meyer, Kevin Heitbrock und Michael Meyer, die um eine vorzeitige Auflösung ihrer Verträge gebeten hatten. „Diesem Wunsch haben wir entsprochen“, erklärt Vorsitzender Olaf Gehrken. Sebastian Meyer beginnt ein Studium in Frankfurt am Main, Kevin Heitbrock möchte sich im nächsten Halbjahr auf sein Abitur vorbereiten und kann den hohen Trainingsaufwand ebenso nicht mehr betreiben wie Michael Meyer, der sich intensiv seinem Studium in Hamburg widmen will.

Nicht zuletzt aufgrund der drei Abgänge haben die Verantwortlichen personell nun noch einmal nachgebessert. Mit Flodyn Baloki (bisher Strand 08) wechselt einer der besten SH-Ligaspieler der Hinrunde zu den Steinburgern. Zudem konnte sich der SVE die Dienste des 18-jährigen Simon Krämer sichern, der als eines der größten Talente im Herzogtum Lauenburg gilt. Als A-Jugendlicher wurde Krämer in der Hinrunde bereits im Männerteam des TuS Aumühle-Wohltorf eingesetzt und überzeugte dort mit starken Auftritten in der Bezirksliga.

„Einigung haben wir zudem mit einem talentierten Offensivspieler erzielt. Die Gespräche mit dem abgebenden Verein konnten wegen eines Weihnachtsurlaubs allerdings noch nicht finalisiert werden, sodass die Bekanntgabe dieses Wechsels erst in der kommenden Woche erfolgen wird“, so Gehrken. Zudem stehen die Eicheder mit weiteren Offensivspielern in Kontakt und hoffen bis Mitte Januar weitere Gespräche positiv zum Abschluss bringen zu können. „Insbesondere im Mittelfeld und im Angriff möchten wir unseren Kader in den kommenden Wochen noch verstärken. Wir werden allerdings nur tätig, wenn das Gesamtpaket passt“, unterstreicht Gehrken, der glaubt, auch so „in der Gesamtheit gut genug besetzt zu sein, um den Klassenerhalt in der Regionalliga und auch in der Schleswig-Holstein-Liga zu schaffen.“

Für die kommende Saison konnten die Verantwortlichen zudem bereits eine Reihe von Nachwuchsspielern aus der eigenen A-Jugend an sich binden. Insgesamt acht Youngster wechseln zum 1. Juli in den Leistungskader der ersten und zweiten Mannschaft: Abdullah Besli, Philipp Börner, Nausat Hassan, Thorsten Kreimer, Jonathan Marschner, Christopher Micheel, Daniel Müggenburg und Jan-Philip Neschki.

Besli, Marschner, Kreimer und Müggenburg wurden bereits im letzten Pflichtspiel des Jahres 2013 beim 2:0-Sieg über den FC Dornbreite im SH-Ligateam eingesetzt. Alle vier A-Jugendliche werden bereits jetzt zum Herrenkader zählen und in Absprache mit dem A-Jugendtrainer Martin Steinbeck auch in der Rückrunde weitere Einsatzzeiten im Männerbereich erhalten. Das Quartett reist mit dem Leistungskader Mitte Januar ins Trainingslager in die Türkei.

Ohne die Berücksichtigung der Rekonvaleszenten Dennis Wagner (Schien- und Wadenbeinbruch) und Petrik Krajinovic (Kreuzbandriss), mit deren Rückkehr noch in der Rückrunde zu rechnen ist, sowie Leo Seiler, der noch bis März in Australien urlaubt, verfügt der SV Eichede aktuell über einen Kader von 40 Spielern für die Regional- und SH-Ligamannschaft, aus der sich Dennis Kohlmann (Eint. Groß Grönau), Manuel Plähn (GW Siebenbäumen), Jan-Henrik Schmidt (SSV Pölitz) und Sebastian Kohn (Ziel unbekannt) verabschiedet haben.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen