zur Navigation springen

Schützenhilfe : SV Eichede II verschenkt zwei Punkte

vom
Aus der Redaktion des Stormarner Tageblatt

Fußball-SH-Ligist SV Eichede II musste eine 1:3-Niederlage gegen die Drittliga-Reserve Holstein Kiels quittieren. Bis in die Schlussphase hinein deutete vieles auf eine Remis hin. Doch dann halfen zwei überflüssige Fehler den Landeshauptstädtern auf die Sprünge.

Bis zur 81. Minute hatten die Eicheder noch gehofft: Auf einen Punkt, vielleicht sogar auf einen Sieg. „Und dann schenken wir Holstein noch zwei Tore. Das ist ärgerlich. Auch wenn der Sieg für Kiel nicht ganz unverdient war – ich behaupte, wenn wir bei den Gegentoren nicht tatkräftig unterstützen, dann machen die keinen Treffer mehr“, so Sebastian Ballhausen. Der Co-Trainer von Fußball-SH-Ligist SV Eichede II bilanzierte nach dem 1:3 (1:1) gegen Holstein Kiel II: „Es war insgesamt kein hochklassiges Spiel.“

Die Drittliga-Reserve hatte zwar mehr Spielanteile und Ballbesitz, bot den Zuschauern wie die Gastgeber auch allerdings viele Fehlpässe und unnötige Ballverluste im Spielaufbau. So entwickelte sich eine zerfahrene Partie, in der beide Teams dennoch zu guten Chancen kamen. Einen Konter schloss Kiels Darry Geurts zur 1:0-Führung ab (13.). Die Antwort der Gastgeber ließ nicht lange warten. Felix Hinkelmann eroberte den Ball, bediente mit einem Steilpass Arnold Lechler, der Holstein-Keeper Dabiel Strähle umkurvte und zum Ausgleich traf (23.). Anschließend entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel, das vor allem in der zweiten Halbzeit von der Spannung lebte. So hatten die Anhänger des SVE schon den Torschrei auf den Lippen, doch Lennard Bahn (54.) und Zakaria Salhi (62.) scheiterten.

Auf der anderen Seite brachte die SVE-Defensive gegen Rene Guder gerade noch den Fuß dazwischen (65.), ehe Geurts scheiterte (77.). In der 81. Minute dann fand Sebastian Kohn den Rückwärtsgang nicht, Eichede II offenbarte seine Flanke, Lukas Michaelis profitierte davon, traf zum 2:1. Die Entscheidung fiel dann durch ein Eigentor: Tom Pöhls wollte eine Flanke über das Tor fausten – und bugsierte den Ball ins eigene Netz (86.).

SVE II: Pöhls – Güzel, Plate, Jac. Rienhoff, Sedjiu – Jürgensen, Buchholz – Salhi (76. Havemann), F. Hinkelmann, Bahn (83. Hallmann) – Lechler (71. Kohn).

Kiel II: Strähle – Gürntke, Schubert, Gonda, Pressel, Okada (83. Acer), Warncke, Geurts (79. Michaelis), Nath, Guder, Akdogan (88. Kaps).

SR: Göttsch (Hartenholm); Z: 115.

Tore: 0:1 Geurts (13.), 1:1 Lechler (23.), 1:2 Michaelis (81.), 1:3 Pöhls (86., Eigentor).

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 30.Sep.2013 | 07:30 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen