zur Navigation springen
Stormarner Tageblatt

14. Dezember 2017 | 01:57 Uhr

Super! Zwei Stormarner im Finale

vom
Aus der Redaktion des Stormarner Tageblatt

Beim Berufswettbewerb der jungen Landschaftsgärtner in Nürnberg „ackern“ sie für und um den deutschen Meistertitel

shz.de von
erstellt am 09.Sep.2014 | 12:21 Uhr

Leon Roetting (Hans Herrmann Meins GmbH / Garten- und Landschaftsbau, Ahrensburg) und Thimo Denker (Gärten von Hoerschelmann, Bargfeld-Stegen) greifen auf der GaLaBau-Messe am Donnerstag, 18. September, in Nürnberg nach dem „deutschen Meistertitel“. Die GaLaBau ist die größte Messe des Garten- und Landschaftsbaus in Europa.

Die beiden Nachwuchstalente aus dem Kreis Stormarn hatten sich in diesem Sommer beim norddeutschen Landschaftsgärtner-Cup Nord in Rostock für die Teilnahme in Nürnberg qualifiziert. Das gesamtdeutsche Siegerteam wird im kommenden Jahr an der Berufsweltmeisterschaft „WorldSkills“ im brasilianischen São Paulo teilnehmen.

Der bundesweite Wettbewerb der jungen Landschaftsgärtner am 18. und 19. September ist ein absolutes Highlight der GaLaBau in Nürnberg. Die Besucher erleben hautnah, wie abwechslungsreich und kreativ der Beruf des Landschaftsgärtners ist, wenn die Auszubildenden an den zwei Wettbewerbstagen unter erheblichem Zeitdruck einen anspruchsvollen Garten bauen.

Adonis Andresen, Ausbilder und Referent für Nachwuchswerbung beim Fachverband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau Schleswig-Holstein, setzt sich im nördlichsten Bundesland dafür ein, den Beruf des Landschaftsgärtners präsenter zu machen und seine Vielfältigkeit aufzuzeigen. „Der Berufswettbewerb ist ein Puzzleteil zur Steigerung des Bekanntheitsgrades unseres Berufes. Mir ist es ein Anliegen zu zeigen, dass wir weit mehr machen als Rasenmähen und Blumen gießen“, so Andresen, der betont, dass die Jobchancen für Landschaftgärtner bundesweit außerordentlich gut stehen. Auch in Schleswig-Holstein sind in diesem Jahr noch einige Ausbildungsplätze frei.

Der Wettbewerb in Nürnberg: Halle 2 ist Schauplatz des bundesdeutschen Wettbewerbs der jungen Landschaftsgärtner. August Forster, der Präsident des Bundesverbandes Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau (BGL) und Vorsitzende des Ausbildungsförderwerkes Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau (AuGaLa), eröffnet den Wettbewerb um 9 Uhr. Ab diesem Zeitpunkt zeigen alle Teilnehmer, was eine Harke ist und stellen ihre Pflanzenkenntnisse sowie ihr Wissen hinsichtlich Material- und Werkzeug, Vermessungskunde und Arbeitssicherheit unter Beweis.

Die Sieger werden am 19. September um 17 Uhr in Halle 2 geehrt und freuen sich über ein großes Publikum.

Mehr Informationen im Internet: www.landschaftsgaertner.com. Die Landschaftsgärtner sind auch zu finden unter: http://twitter.com/GaLaBau_BGL, http://facebook.com/ GaLaBau, http://facebook.com/

DieLandschaftsgaertner. Mehr Infos zum Bundesverband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau e.V. unter
www.galabau.de




zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen