Besondere Gerichte : Stormarn tischt wieder auf

Die Gastwirte der Region laden ein zu „Stormarn tischt auf, Schleswig-Holstein is(s)t lecker“.
Foto:
1 von 3
Die Gastwirte der Region laden ein zu „Stormarn tischt auf, Schleswig-Holstein is(s)t lecker“.

17 Restaurants im Kreisgebiet bieten bis September „Stormi-Premium“ und „Stormi-Gourmet“

shz.de von
18. Juni 2014, 12:42 Uhr

Einladung zu besonderen Gerichten mit Produkten der Region: „Stormarn tischt auf“ – so heißt es bis Mitte September in 17 Restaurants zwischen Bad Oldesloe und Braak. Serviert werden kulinarische Genüsse: Stormi-Premium für 12,50 Euro oder Stormi-Gourmet für 18,50 Euro stehen zur Auswahl und es gibt alles von der Karbonade bis zum Reh, vom Fischteller bis zum Holstein-Burger.

Zur Eröffnungsveranstaltung mit Gästen aus Politik und Vereinen lud Dirk Steenbock, neuer Kreisvorsitzender des Deutschen Hotel- und Gaststättenverbands (Dehoga), in den Braaker Krug ein. Vor dem Essen wurde die aktuelle Broschüre „Stormarn tischt auf“vorgestellt mit Appetit anregenden Fotos. Landrat Klaus Plöger freute sich, dass „der Tourismus nun angekommen ist in Stormarn“, denn diese Aktion locke Publikum an. Zudem betonte er, dass „uns die Landwirtschaft wichtig ist“ im Hinblick auf die Landwirtschaft, die Steenbock nebenbei auch noch betreibt. Unter den Gästen war auch Günter Schmidt von der Herzogtum Lauenburg Marketing und Service GmbH, die sich demnächst auch um die Tourismusförderung in Stormarn kümmern wird.

Zu leiden hat die Branche unter dem Fachkräftemangel, der sich auch in Braak bemerkbar macht: Derzeit gibt es keinen Azubi zum Restaurantfachmann. Steenbock hebt das Positive des Jobs hervor: „Man hat auch mal unter der Woche frei und muss nie in der Hauptsaison Urlaub machen.“ Die nächste Generation ist auch schon am Start: Sohn Jan Steenbock macht eine Kochlehre im Ahrensburger Parkhotel.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen