Zwischen Bad Oldesloe und Bargteheide : Staus durch Fahrbahnschäden auf der A1

Schäden der Fahrbahndecke aufgrund der Hitze sorgen am Montagmorgen für Verkehrschaos in Richtung Hamburg.

Schäden der Fahrbahndecke aufgrund der Hitze sorgen am Montagmorgen für Verkehrschaos in Richtung Hamburg.

Teile der Betonfahrbahn lösen sich. Nur eine Fahrspur ist befahrbar. Es kommt zu kilometerlangen Staus.

shz.de von
28. Mai 2018, 10:50 Uhr

Bad Oldesloe | Straßenschäden auf der A1 haben am Sonntag und im Berufsverkehr am Montag zwischen Bad Oldesloe und Bargteheide (Kreis Stormarn) zu kilometerlangen Staus geführt. Vermutlich durch starke Sonneneinstrahlung hatten sich am Wochenende Teile der Betonfahrbahn gelöst. Auch auf den Fahrspuren scheint sich die Betondecke gewölbt zu haben. In Fahrtrichtung Hamburg musste die Autobahn deshalb gestern auf eine Fahrspur verengt werden.

Im morgendlichen Berufsverkehr am Montag staute es sich auf über sieben Kilometer. Viele Pendler fuhren von der A1 ab und nahmen den Weg durch Bad Oldesloe. Dadurch kam es auch in Bad Oldesloe zu Behinderungen.

Vermutlich durch große Hitze ist der Fahrbahnbelag an einigen Stellen aufgeplatzt.
Peter Wüst
Vermutlich durch große Hitze ist der Fahrbahnbelag an einigen Stellen aufgeplatzt.

Bereits im vergangenen August war fast genau an derselben Stelle die Autobahn Richtung Süden gesperrt worden. Höhe Parkplatz Sylsbek hatten sich auf Grund der großen Hitze mehrere Betonplatten gegeneinander verschoben und eine erhebliche Gefahr für den Verkehr gebildet. Die Reparaturarbeiten hatten auf diesem Autobahnstück etwa eine Woche lang gedauert.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen