zur Navigation springen
Stormarner Tageblatt

26. September 2017 | 14:49 Uhr

Start mit Sternfahrt zum Lütjensee

vom
Aus der Redaktion des Stormarner Tageblatt

Sieben Kommunen und der Kreis rufen zur Teilnahme am Stadtradeln auf / Ergebnis von 2015 soll deutlich übertroffen werden

von
erstellt am 26.Mai.2016 | 13:16 Uhr

Am 4. Juni startet das Stadtradeln mit einer Sternradfahrt zum Lütjensee. Es gibt sieben Touren, die alle vom ADFC geführt werden. Startorte sind Ahrensburg (10.30 Uhr, Bahnhof), Bad Oldesloe (10 Uhr, Bahnhofsvorplatz), Bargteheide (10.20 Uhr, Marktplatz), Barsbüttel (10.15 Uhr, Am Akku), Reinbek (10 Uhr, Rathaus), Reinfeld (9 Uhr, Bahnhof) und Trittau (11.15 Uhr, Am Mühlenteich).

Es sind die Städte und Gemeinden, die sich mit dem Kreis und dem ADFC an der bundesweiten Kampagne beteiligen. „Ich kenne das ja aus Bargteheide schon von Anfang an. In jedem Jahr ist eine Kommune hinzugekommen“, so der neue Landrat Henning Görtz. In vergangenen Jahr war es Trittau, in diesem sind es Barsbüttel und Reinfeld. Erstmals engagiert sich sich der Kreis finanziell, wodurch der Beitrag sinkt, den die Kommunen zu leisten haben.

Mitmachen können beim Stadradeln alle: Bürger, Schulen, Unternehmen, Vereine und Gruppen. Drei Wochen, vom 4. bis zum 24. Juni, können die Kilometer erradelt werden, sei es beim Brötchenholen, auf dem Weg zur Arbeit, bei der Wochenend-Tour oder im Urlaub. Gesucht werden zudem „Stadtradler-Stars“, Menschen, die in dieser Zeit demonstrativ ihr Auto stehen lassen und ganz aufs Rad umsteigen.

Wer ein Team eröffnen möchte, trägt das auf der Internetseite seiner Kommune ein und lädt die Mitradler ein. Wer einfach so mitradeln will, kann sich als Einzelradler oder im „offenen Team“ registrieren. Infos unter stadtradeln.de/kreis_stormarn2016.html. Jeder eingetragene Radkilometer aus den Städten und Gemeinden zählt auch für den Kreis Stormarn. einzige Ausnahme sind die kreiseigenen Gruppen, die nur für den Kreis zählen. Auch Henning Görtz hat sich eingetragen. Dass er jeden Tag von Bargteheide aus mit dem Rad in die Kreisverwaltung nach Oldesloe fährt, wollte er aber nicht versprechen.

Bislang liegen die Anmeldezahlen noch hinter den Vorjahren zurück, „erfahrungsgemäß kommen in den letzten Tagen aber noch viel dazu“ sagt Oldesloes Bürgermeister Tassilo von Bary. Auch Reinbek erwartet „noch viele Anmeldungen von dem Schulen.“ Über die zweite Teilnahme der Basler AG freut sich Ahrensburgs stellv. Bürgermeisterin Carola Behr und hofft ebenso wie Henning Görtz, dass sich weitere Firmen anmelden.

Die 2015 dokumentierten Kilometer waren neun Erdumrundungen. „In diesem Jahr wollen wir 15 schaffen“, sagt Görtz: „Das Stadtadeln ist Symbolpolitik, aber ohne die kommt man auch nicht weiter. Und es löst einen Mitmacheffekt aus.“

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen