Stadtschule geehrt: „Sie können stolz auf das Erreichte sein“

Lob und Urkunden von der Ministerin für vorbildliches Engagement im Mint-Bereich (von links): Projektförderer Thomas Sattelberger (Vorstandschef Mint-Zukunft schaffen e.V.) , Lehrerin Mascha Strutz, Ministerin Britta Ernst, Wolfgang Gollub, Abteilungsleiter Nachwuchssicherung Gesamtmetall, Schulleiterin der Stadtschule Bad Oldesloe, Sabine Prinz, und Peter Golinski, Geschäftsführer Nordmetall. Vorne: Lili Graustein und Ole Schwarz.
Lob und Urkunden von der Ministerin für vorbildliches Engagement im Mint-Bereich (von links): Projektförderer Thomas Sattelberger (Vorstandschef Mint-Zukunft schaffen e.V.) , Lehrerin Mascha Strutz, Ministerin Britta Ernst, Wolfgang Gollub, Abteilungsleiter Nachwuchssicherung Gesamtmetall, Schulleiterin der Stadtschule Bad Oldesloe, Sabine Prinz, und Peter Golinski, Geschäftsführer Nordmetall. Vorne: Lili Graustein und Ole Schwarz.

Andreas Olbertz. von
11. Juli 2016, 15:07 Uhr

In Kiel hat Ministerin Britta Ernst Schulen aus Schleswig-Holstein ausgezeichnet, die ein besonderes, breit gefächertes und teils exzellentes Engagement in Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik, den sogenannten Mint-Fächern, vorweisen können. Mit dabei ist die Oldesloer Stadtschule, von der zwei Erstklässler im Rahmen der Feierstunde ein Experiment vorführten.

„Wir freuen uns, Teil dieses Netzwerks zu sein und sind überzeugt davon, dass die Begeisterung für die Mint-Fächer gerade in der Grundschule bestens geweckt werden kann“, freut sich Sabine Prinz, Leiterin der Stadtschule. Wie diese Begeisterung konkret aussehen kann, bewiesen Lilli Graustein und Ole Schwarz aus der Klasse 1b, die vor der Ministerin und dem großen Publikum ein Zauberexperiment vorführten und erklärten, das sie zuvor mit ihrer Lehrerin Mascha Strutz geübt hatten. Das Publikum wurde in ihr Experiment einbezogen und spendete kräftig Applaus für die charmante Vorführung der Nachwuchs-Forscher.

Bildungsministerin Britta Ernst, Schirmherrin der Veranstaltung, gratulierte allen ausgezeichneten Schulen. „Sie können stolz auf das Erreichte sein. Sie alle haben ausgezeichnete Schwerpunkte oder besondere Angebote im Mint-Bereich. Das zeigt deutlich, wie ernst es ihnen mit der naturwissenschaftlichen Arbeit ist und wie nachhaltig sie an diesen Themen arbeiten. Sie alle können das – herzlichen Glückwunsch“, so Ernst.

zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen