zur Navigation springen
Stormarner Tageblatt

23. Oktober 2017 | 15:50 Uhr

Bad Oldesloe : Stadt kauft Ihr-Platz nicht

vom
Aus der Redaktion des Stormarner Tageblatt

Sollte es zur Zwangsversteigerung kommen, wird die Stadt kein Gebot abgeben.

23-2176993_Bad Oldesloe_Andreas_Olbertz_Redakteur.JPG von
erstellt am 01.Jun.2016 | 06:00 Uhr

Wenn es am 17. Juni tatsächlich zur Zwangsversteigerung des ehemaligen Ihr-Platz-Markts in der Mühlenstraße kommen sollte, wird die Stadt nicht mitbieten. So haben es die Oldesloer Stadtverordneten mehrheitlich beschlossen.

Die Immobilie steht seit Jahren leer, ist ein Schandfleck in der Innenstadt. Das Objekt wurde von einem Gutachter auf 660  000 Euro taxiert. Vor dem Ahrensburger Amtsgericht ist jetzt ein Termin für eine Zwangsversteigerung angesetzt. Von den Grünen war daraufhin beantragt worden, dass die Stadt mitbieten solle. Weil die CDU sich bei der Abstimmung über die Dringlichkeit enthalten hatte, konnte das Thema nicht im Finanzausschuss beraten werden. Zur Stadtverordnetenversammlung stand der Antrag allerdings fristgerecht auf der Tagesordnung. Nach einem Grundsatzbeschluss hätte anschließend nichtöffentlich darüber beraten werden sollen, bis zu welcher Höhe die Stadt mitbieten würde. Doch dazu kam es gar nicht mehr. Mit den Stimmen von CDU und FBO wurde bereits der Grundsatzbeschluss, überhaupt mitbieten zu wollen, abgelehnt.

Ob es tatsächlich zur Zwangsversteigerung kommt, ist fraglich. Nach Aussagen der Eigentümer soll ein notarielles Kaufangebot vorliegen, das sie annehmen wollen. Dann hätte sich die Versteigerung erledigt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen