Fussball in Lübeck : Spitzenreiter lässt erneut Federn – VfB kann verkürzen

Avatar_shz von 24. März 2019, 15:02 Uhr

shz+ Logo
Rückkehr an die alte Wirkungsstätte: Maurice Maletzki (li., hier noch im Dress des VfB Lübeck) trifft heute mit dem TSV Havelse auf seinen ehemaligen Trainer Rolf Landerl.
Rückkehr an die alte Wirkungsstätte: Maurice Maletzki (li., hier noch im Dress des VfB Lübeck) trifft heute mit dem TSV Havelse auf seinen ehemaligen Trainer Rolf Landerl.

Fußball-Regionalliga: Landerl-Elf empfängt Havelse und hat Hoffnung im Titelkampf. Ein alter Bekannter kehrt zurück.

Lübeck | Die Hoffnung ist zurück. Mit einem Sieg am Montag (20.15 Uhr) gegen den TSV Havelse kann Fußball-Regionalligist VfB Lübeck den Druck auf Spitzenreiter VfL Wolfsburg II erhöhen. Die Reserve der „Wölfe“ zeigt Nerven, leistete sich zuletzt nach 22 Begegnun...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen